Symbolbild

Feuer

78-Jährige bei Wohnungsbrand verletzt: Löschversuch schlägt fehl

Eine 78-Jährige Bewohnerin ist bei dem Versuch, das Feuer in ihrer Wohnung zu löschen. leicht verletzt worden. Die Polizei ermittelt die Ursache. 

Bei einem Wohnungsbrand in Mörfelden-Walldorf ist in der Nacht zu Freitag eine 78-Jährige Bewohnerin verletzt worden. Die Frau wachte in der Nacht von dem Feuer auf und versuchte, es mit einem Feuerlöscher einzudämmen. Dabei verletzte sie sich leicht an den Händen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. 

Die Feuerwehr konnte dem Brand im zweiten Obergeschoss löschen, den Schaden wird auf rund 150.000 Euro beziffert. Die Wohnung ist zunächst nicht bewohnbar. 

Die drei Katzen der Frau flüchteten vor dem Feuer, eine konnte am Morgen wieder eingefangen werden. Brandursache könnte ein Kurzschluss an einer Mehrfachsteckdose gewesen sein, dies wird nun ermittelt, wie die Polizei mitteilte. 

Lesen Sie auch: Sauna in Bad Homburger Fitnessstudio fängt am Weihnachtsfeiertag Feuer

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare