Seltsame Gestalten huschten bei der Halloween-Veranstaltung über den Minigolfplatz in Walldorf.
+
Seltsame Gestalten huschten bei der Halloween-Veranstaltung über den Minigolfplatz in Walldorf.

Für die Bespaßung der Kleinen war gesorgt

  • vonCarmen Erlenbach
    schließen

Quatsch machen, sich gegenseitg necken und erschrecken, dabei spielen und lustige Scherze treiben. Ganz im Zeichen kindlichen Spiel- und Verkleidungstriebs stand die dritte Halloween-Party auf dem Minigolfplatz in Walldorf.

Quatsch machen, sich gegenseitg necken und erschrecken, dabei spielen und lustige Scherze treiben. Ganz im Zeichen kindlichen Spiel- und Verkleidungstriebs stand die dritte Halloween-Party auf dem Minigolfplatz in Walldorf. Nicht nur etwa 25 Kinder waren gekommen, sondern auch ihre Eltern.

Während der Nachwuchs seine Gesichter von Antje Lenz, der Tochter der Platzbetreiberin Evelyn Wahl, mit Farben und Pinseln verwandeln ließ, und die Kleinen somit eine Zeitlang beschäftigt waren, spielten die Eltern miteinander Minigolf oder unterhielten sich bei einem Kaffee.

Schließlich trafen sich die jungen gruseligen Gestalten an langen Tischen, um Kürbisse auszuhöhlen und zu schnitzen, die Wahl eigens für die Bespaßung der Kinder besorgt hatte. Zwischendurch wurden einige Spiele abgehalten, bis es bei Einbruch der Dunkelheit unter der Aufsicht von Wahls zwei Töchtern und ihrer Enkelin zu einer Nachtwanderung durch den angrenzenden Wald ging.

Helfer hatten für Erschreck-Stationen unterwegs gesorgt, an denen die kleinen Spaziergänger lustige Fragen beantworten mussten und zeigten, dass sie vor Geistern unter weißen Betttüchern keine Angst haben.

Aus Rücksicht auf die jüngsten Teilnehmer wurde die Strecke ein wenig verkürzt. Die Nachtwanderung dauerte nur etwa 45 Minuten und führte geradewegs zum Minigolfplatz zurück. Dort loderte bereits ein wärmendes Lagerfeuer in einer Metalltonne, in dessen Nähe sich die Kinder zunächst aufwärmten. Dann rösteten sie gemeinsam Stockbrote über den züngelnden Flammen.

Auch mit anderen Spezialitäten wie Kürbiscremesuppe und Chili con Carne war für das leibliche Wohl gesorgt. Darüber hinaus wurden Glühwein und heißer Orangensaft angeboten.

Schon jetzt weist Wahl darauf hin, dass sie ihren Minigolfplatz bei schönem Wetter auch in der kalten Jahreszeit freitags bis sonntags jeweils von 11 Uhr an geöffnet hat. Dann bietet sie im Wechsel verschiedene hausgemachte Eintöpfe an, Glühwein, heiße Säfte, frische Waffeln sowie heiße Maroni vom Grill.

(tami)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare