+
Juliano Ament bliebt Vorsitzender der Jungen Union Mörfelden-Walldorf.

Junge Union

Der CDU-Nachwuchs hat viel vor

Ein Rückblick auf vergangene Aktivitäten und eine Ausschau auf die kommenden Aufgaben prägten die Jahreshauptversammlung der Jungen Union in Mörfelden-Walldorf. Bei den Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende Juliano Ament im Amt bestätigt.

Bei der Jahreshauptversammlung der Jungen Union (JU) Mörfelden-Walldorf standen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Dabei wurde Juliano Ament in seinem Amt als Vorsitzender einstimmig bestätigt. Auch die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands, bestehend aus Sezer Isik (stellvertretender Vorsitzender), Talha Kiraz (Pressesprecher) und Roman Lorenz (Schatzmeister), wurden in ihren Ämtern bestätigt.

Während der Versammlung blickte Juliano Ament auf ein sehr arbeitsreiches und produktives Jahr zurück. „Besonders freut mich, dass die Mitgliederentwicklung weiterhin positiv nach oben steigt, so dass wir im Kreis Groß-Gerau nun der mitgliederstärkste JU-Stadtverband mit circa 100 Mitgliedern sind“, hob Ament hervor.

Wichtig sei es ihm, den Mitgliedern die Teilnahme an spannenden Veranstaltungsformaten zu ermöglichen. So begann das vorherige Mandatsjahr mit Ament als Vorsitzendem der JU Mörfelden-Walldorf mit einer Teilnahme als Vertreter der Jungen Union an einer Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl, welche von Young Voice Deutschland organisiert wurde. Es folgte eine weitere Veranstaltung, die Ament mit dem ehemaligen Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) im September 2017 zum Thema Verteidigungspolitik vornehmen konnte.

Juliano Ament führte aus, dass sich die JU Mörfelden-Walldorf vorgenommen hatte, auch auf anderen Plattformen der CDU noch aktiver zu werden. So nahmen Vertreter der Jungen Union auch an der Bezirkstagung Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft mit dem Europaabgeordneten Thomas Mann in Rödermark teil. Darüber hinaus unterstützte die Junge Union der Doppelstadt auch den Oberbürgermeisterwahlkampf von CDU-Kandidatin Bernadette Weyland in Frankfurt, unter anderem durch Mithilfe und Teilnahme bei Veranstaltungen zur Digitalisierung sowie an einer Veranstaltung zum Thema Integration.

Zusätzlich wollte der geschäftsführende Vorstand der jungen Union Mörfelden-Walldorf das Thema der inneren Sicherheit behandeln. Dies bewerkstelligte er unter anderem im Juni 2018 mit einem Besuch beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden.

Für das neue Geschäftsjahr möchte Juliano Ament das Themenfeld der inneren und äußeren Sicherheit der Bundesrepublik Deutschland noch intensiver behandeln, so dass jetzt schon zwei größere Veranstaltungen geplant sind. So wird es im Zuge der Europawahl am Sonntag, 7. Oktober, in Mörfelden eine Veranstaltung mit dem Europaabgeordneten Michael Gahler zur äußeren Sicherheitspolitik geben. Zum Jahresende soll zum Thema innere Sicherheit am Freitag, 23. November, in Mörfelden mit dem ehemaligen Präsidenten des hessischen Verfassungsschutzes, Roland Desch, eine Veranstaltung samt Podiumdiskussion über die Bühne gehen.

Darüber hinaus gilt es für die Junge Union, den örtlichen CDU-Bürgermeisterkandidaten Karsten Groß zu unterstützen. Ziel der JU sei es, einen effizienten Wechsel in der Doppelstadt zu erreichen. Ebenfalls sei es ein wichtiges Anliegen, Ines Claus als Landtagskandidatin der Union zu unterstützen, damit sie das Landtagsmandat im Kreis Groß-Gerau erhalte.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare