+
Vorgekeimte Kartoffeln liegen in Kisten zum Setzen auf einem Feld bereit.

Vom Acker gestohlen

Drei Festnahmen nach Diebstahl von 100 Kilo Kartoffeln

Ein Trio aus Frankfurt ist beim Kartoffel-Klau in Mörfelden-Walldorf ertappt worden. Im Auto der drei fanden Streifenbeamte mehr als 100 Kilogramm Kartoffeln, wie die Polizei in Darmstadt am Montag berichtete.

Ein Trio aus Frankfurt ist beim Kartoffel-Klau in Mörfelden-Walldorf ertappt worden. Im Auto der drei fanden Streifenbeamte mehr als 100 Kilogramm Kartoffeln, wie die Polizei in Darmstadt am Montag berichtete. Eine Frau hatte gesehen, wie der Mann und die beiden Frauen am Samstag Kartoffeln ernteten und in dem Auto abtransportierten. Sie verständigte die Polizei. Eine Streife stoppte den Wagen kurze Zeit später. Gegen die 36 und 41 Jahre alten Frauen und den 44-jährigen Mann wurde Strafanzeige wegen Diebstahls erstattet. Was sie mit den Kartoffeln machen wollten, war zunächst unklar.

„Diebstähle von Obst und Gemüse von Feldern und Wiesen sind keine Kavaliersdelikte”, betonte Polizei-Sprecher Bernd Hochstädter. „Auch wenn es nur um zwei Eimer Äpfel geht: Wenn das jeder macht, ist der Baum leer.” Nach Einschätzung der Bauern nimmt professioneller Obstdiebstahl in Hessen zu.

Die Polizei müsse Anzeigen erstatten, auch wenn sich die Ertappten oft anschließend mit dem Bauern einigten, sagte Hochstädter. Zu dem durch die Diebstähle angerichteten finanziellen Schaden, kämen oft auch Beschädigungen wie abgerissene Äste.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare