+
Schulleiter Rainer Guss und Mathelehrer Hendrik Benz zeichneten die Jahrgangsbesten des Mathewettbewerbs der 8. Klassen der Bertha-von-Suttner-Schule mit Urkunden aus.

Bertha-von-Suttner-Schüler

Höchstleistungen in Mathe

Die Mathematik liegt ihnen: BvS-Schüler erzielten tolle Ergebnisse beim Wettbewerb. Anna Lena Schwäch war besonders gut.

Von MARC SCHÜLER

An der Bertha-von-Suttner-Schule (BvS) gab es am Freitag nicht nur Zeugnisse. Die Schüler der achten Klasse konnten sich auch über die Auszeichnungen des Mathematikwettbewerbs des Landes Hessen freuen. Eine ganz hervorragende Leistung hatte Anna Lena Schwäch gezeigt. Mit 40,5 Punkten war sie nicht nur die Gesamtsiegerin der Schule. Sie gilt auch als eine der Favoritinnen beim Kreisentscheid am 2. März in Groß-Gerau.

„Mehr als 40 Punkte zu erreichen, ist eine außergewöhnliche Leistung, da hat sich das viele Lernen gelohnt. Ich weiß ja, dass Du Dir viele Klausurensammlungen und Testaufgaben der vergangenen Jahre zur Vorbereitung angesehen hast“, lobte die Fachsprecherin Mathematik, Tamara Weinert, die Leistung ihrer Schülerin.

Alle Schüler der achten Klassen hatten am Wettbewerb teilgenommen und mussten das Wissen ihres mathematischen Stoffs seit der 5. Klasse bis zum aktuellen Testzeitpunkt beweisen. Bei den Pflichtaufgaben mussten sie Zuordnungen bilden und Kenntnisse in Prozentrechnung demonstrieren. Auch in Geometrie und Kopfrechnen mussten sie fit sein. Zwei von fünf Wahlaufgaben konnten sich die Schüler für den zweiten Prüfungsteil heraussuchen. Dazu gehörten lineare Gleichungen, Knobelaufgaben, Flächenberechnungen, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Prozentrechnung und die Dreieckskonstruktion. Maximal 24 Punkte galt es in beiden Teilen zu erreichen.

Schulsiegerin Anna Lena Schwäch aus der 8T1 erklärte: „Für mich war das schon eine Herausforderung und sehr schwer. Es war für mich ungewohnt, über so ein umfangreiches Themenfeld eine Klausur zu schreiben.“ Auch wenn es drei Nachmittage als Übungsstunden gab, so war dennoch die Eigeninitiative der Schüler gefragt, die sich dafür eigenständig vorbereiten mussten.

Anna Lena Schwäch war dabei die Beste der A-Kurse, die aus 91 Schülern der gymnasialen Mittelstufe bestehen. Aber auch Lilli Schmidt, Agata Lejda und Luca Pfeifer werden die Bertha-von Suttner Schule beim Kreisentscheid vertreten.

In der Wertung der Schülergruppe B (Realschule, 94 Schüler) gewann Andre Wiesenäcker vor Laureen Becker, Daniel Tudor und den gleich platzierten Celine Siles und Micaela Goncalves-Moura. Im Wettbewerb der 26 Hauptschüler ging Thorsten Fischer als Sieger hervor. Pro Gruppe mit 30 Schülern darf jede Schule einen Sieger benennen, der die Schule in der nächsten Runde vertritt. Daher werden alle am Kreisentscheid teilnehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare