+
Heinrich und Inge Metz (v. l.) sowie Gottfried Jahn vom Kleintierzuchtverein Walldorf sind neue Hessenmeister mit ihren Kaninchen.

Ihre Leistungen waren meisterhaft

  • schließen

Ob auf Landesebene, bei deutschen Meisterschaften oder bei internationalen Wettkämpfen: Viele Sportler aus der Doppelstadt haben im Vorjahr mit ihren Leistungen für Furore gesorgt. Nun wurden sie dafür geehrt.

Bemerkenswerte sportliche Erfolge im vergangenen Jahr standen im Fokus eines Ehrungsabends in der Walldorfer Stadthalle. 146 Hessenmeister, aber auch Deutsche-, Europa- und Weltmeister hatte das Sport- und Kulturamt der Doppelstadt zu dieser Sportlerehrung eingeladen. 114 hatten zugesagt, die zumeist in Begleitung erschienen waren.

Mit ihrer Teilnahme an Wettkämpfen hätten die Sportler nicht nur die Vereine, sondern auch die Stadt, den Kreis Groß-Gerau, das Land Hessen und sogar die Bundesrepublik Deutschland als Botschafter sympathisch vertreten, betonte Bürgermeister Heinz-Peter Becker. Er dankte für dieses Engagement und gratulierte zu den Erfolgen.

Becker erklärte, dass nach der Verabschiedung des Haushalts für das laufende Jahr nun auch die Genehmigungsbehörde zugestimmt habe. So würden die Vereinszuschüsse von knapp 380 000 Euro bis Ende dieser Woche ausgezahlt.

Für herausragende sportliche Leistungen reichten gute Rahmenbedingungen aber nicht aus, hob der Rathauschef hervor. Es gehörten auch Veranlagung, Talent sowie Trainingsfleiß und die Bereitschaft dazu, über sich hinaus zu wachsen.

Becker wies darauf hin, dass das Konzept für die Feierstunde modifiziert wurde. So gab es vor Beginn einen Sektempfang, die Anzahl möglicher Begleitpersonen wurde erhöht, und jeder Preisträger hatte die Wahl zwischen einem Gutschein für eine Dauerkarte im Waldschwimmbad Mörfelden oder für den Badesee in Walldorf und zwei Gutscheinen für Eintrittskarten zu Veranstaltungen innerhalb des städtischen Kulturprogramms. Moderiert wurde der Abend von der Entertainerin Woody Feldmann, die augenzwinkernd und amüsant durch den Abend führte.

Gewürdigt wurden unter anderem Jürgen Schönhaber als deutscher Vizemeister vom Schützenverein Tell, Erik und Günter Schöneberger von der Schießsportgruppe „Ballerinas von Mörfelden“ für vordere Plätze bei deutschen Meisterschaften sowie ihre Kameraden Andreas Keim und Andreas Rösinger.

Herbert Arndt vom „Top-Fit-Center Arthur Schnabel“ wurde für den dritten Platz bei der Judo-Weltmeisterschaft geehrt. Weitere Auszeichnungen gab es für die Kleintierzüchter, den Sportverein Rot-Weiß Walldorf mit dem deutschen Meister Andreas Heinz sowie für Laetitia Zimmer von der Sport- und Kulturgemeinschaft Walldorf als Europameisterin und Drittplatzierte bei der Weltmeisterschaft im Leicht-Kickboxen.

Gewürdigt wurden auch Mitglieder der Turngesellschaft Walldorf wie die Flagfootballer als zweifache deutsche Meister und die Abteilungen Jazz- und Modern Dance sowie Turnen. Viele Ehrungen verbuchten auch Mitglieder der Sport- und Kulturvereinigung Mörfelden wie Ernst Zeh von der Abteilung Triathlon als Europameister, Trampolinturner, Jugendfußballer und Radsportler wie Corinna Biethan als deutsche Meisterin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare