1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Mörfelden-Walldorf

Innere Ruhe gestärkt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Amtszeit des Pfarrgemeinderats (PGR) geht im Laufe dieses Jahres zu Ende. Die neuen Pfarrgemeinderäte werden am 7. und 8. November gewählt.

Die Amtszeit des Pfarrgemeinderats (PGR) geht im Laufe dieses Jahres zu Ende. Die neuen Pfarrgemeinderäte werden am 7. und 8. November gewählt. Das Besinnungswochenende bot daher eine gute Möglichkeit für einen Rückblick. Viele Ziele des PGR konnten erreicht werden. Im zunehmend säkularen Umfeld sei vor allem die Kontinuität in der katholischen Pfarrgemeinde gewährleistet worden. Dabei gehe ein besonderer Dank an die Hauptamtlichen, den Pfarrer Paul Nieder und die Gemeindereferentin Isabell Bienias, für ihren Einsatz.

Für die verbleibende Zeit bis zur Wahl des neuen PGR wurden die Zuständigkeitsbereiche überarbeitet und geschärft so beispielsweise: Früh- und Dämmerschoppen, bevorstehende Pfarrgemeinderatswahl, Öffentlichkeits- und Pressearbeit sowie technische und bauliche Projekte. Als Klammer zwischen der laufenden und kommenden Wahlperiode wurden Empfehlungen und Anregungen für den neuen PGR erarbeitet.

Das Gebet in der Ruhe des ehemaligen Schmerlenbacher Klosters konnte die innere Ruhe der Mitglieder stärken. Die Gottesdienste hatten das Motto „Auf dem Weg sein“. Neben dem Gebet und der Sacharbeit kam auch die Freude nicht zu kurz. Die Samstagstour durch Aschaffenburg bot eine Gelegenheit, die Beziehungen zu vertiefen und viele gute Gespräche zu führen. Aschaffenburg mit seinen baulichen Sehenswürdigkeiten, dem malerischen Schlossgarten, der Mainpromenade ist für einen Kurzausflug für alle eine Empfehlung.

Auch interessant

Kommentare