+
Auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf ist ein Lkw beschossen worden. (Symbolbild)

Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf

Attacke auf Lkw: Lastwagen aus fahrendem Auto beschossen

  • schließen

Auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf ist ein Lkw aus einem fahrendem Auto heraus beschossen worden. 

  • Auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) fällt ein Schuss
  • Aus einem fahrenden Auto heraus soll ein Lkw beschossen worden sein
  • Der Schussabgabe ging offenbar ein Streit im Straßenverkehr voraus

Mörfelden-Walldorf – Auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) ist ein Lkw offenbar mit einer Waffe beschossen worden. Das ergaben die Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt. Der Fahrer des Lastwagens hatte am Freitag (17.04.2020) ein Einschussloch in seiner Zugmaschine zur Anzeige gegeben. Die Polizeibeamten fanden später das Projektil, das in den Lkw eingeschlagen war. 

Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf: Schuss auf Lkw nach Konflikt

Auslöser für die Schussabgabe sollen Streitigkeiten im Straßenverkehr gewesen sein. Der Polizei berichtete der Lkw-Fahrer, in der Nacht von Donnerstag auf Freitag sei er gegen 03.20 Uhr auf derAutobahn A5 in Richtung Süden unterwegs gewesen, als etwas Seltsames geschah: Unmittelbar hinter dem Frankfurter Kreuz bei Mörfelden-Walldorf sei es zu einer Auseinandersetzung mit dem Fahrer eines dunklen Autos gekommen. Dieser habe versucht, den Lkw auszubremsen und so zum Anhalten zu bewegen.

Der Lkw-Fahrer ließ sich jedoch nicht beirren und setzte seinen Weg über die A5 fort. Bei der Ankunft auf seinem Betriebsgelände in Karlsruhe – gut eineinhalb Stunden später – habe er dann ein Einschussloch in der Beifahrerseite des Lkw bemerkt. 

Autobahn A5: Schuss fällt bei Mörfelden-Walldorf, Spuren an Lkw 

Bei seinem Ausweichmanöver auf der Autobahn A5 Mörfelden-Walldorf habe er einen Schlag vernommen, den er damals nicht habe zuordnen können, gab der Mann zu Protokoll. Die Polizei geht davon aus, dass es sich dabei um den Schuss handelte, und dass dieser aus dem vorbeifahrenden Auto abgegeben wurde. 

Zu dem Fahrzeug ist derzeit nur bekannt, dass es sich um eine dunkle Limousine handeln soll. In dem Auto saßen demnach mehrere Personen. Der Lkw hat ein Karlsruher Kennzeichen (KA) und ist eine weiße Zugmaschine mit Anhänger.

A5 bei Mörfelden-Walldorf: Polizei sucht nach Schussabgabe Zeugen

Der Fahrer wurde bei der mutmaßlichen Attacke auf seinen Lkw nicht verletzt. Das Projektil blieb im Holm des Gefährts stecken. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter. Wer Angaben zu dem Vorfall auf der Autobahn A5 bei Mörfelden-Walldorf machen kann, ist gebeten, sich unter der 06151/9690 zu melden. 

Selbst für die viel befahrene A5 ist der Vorfall bemerkenswert. Sonst macht der Streckenabschnitt bei Mörfelden-Walldorf nur bei schweren Unfällen Schlagzeilen. So zum Beispiel, als dort einem Porsche bei voller Fahrt ein Reifen platzte und der Sportwagen nach dem Crash in Flammen aufging.

(ag)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion