+
Mann zieht Waffe und überfällt Tierfachgeschäft

Polizei ermittelt

Mann zieht Waffe und überfällt Tierfachgeschäft

Ein Mann erkundigte sich in einem Tierfachgeschäft nach Vogelfutter und bedrohte dann die Angestellten mit einer Waffe.

Am Mittwochabend kam es gegen 20.00 Uhr zu einem Überfall auf einen Markt für Tierbedarf und Tiernahrung in Mörfelden-Walldorf. Nach bisherigem Ermittlungsstand betrat der männlicher Täter zuvor den Markt und erkundigte sich bei den beiden Angestellten, welche zu diesem Zeitpunkt alleine waren, nach Vogelfutter. Auf dem Weg dorthin zog sich der Mann ein Tuch vor das Gesicht und kehrte zu den beiden 27-jährigen Frauen zurück, die sich nun im Kassenbereich aufhielten. Unter Vorhalt einer Waffe forderte er das Geld aus der Kasse und zwang sie danach, ihm auch das Geld aus dem Tresor auszuhändigen. Bevor er den Markt wieder verließ, schloss er die beiden Angestellten in einem Nebenraum ein und flüchtete dann in unbekannte Richtung.

Beide Angestellte blieben unverletzt

Die beiden Frauen blieben unverletzt und konnten sich kurze Zeit später befreien und die Polizei verständigen. Das Raubgut beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Der Räuber soll zwischen 35 und 40 Jahre alt und um die 1,65 m groß gewesen sein. Bekleidet war er mit einer Schildmütze, einer dunklen Jacke, unter der er einen Kapuzenpulli trug und einer hellen Jeans. Die Kriminalpolizei in Rüsselsheim hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06142- 696 0 zu melden.

Lesen Sie auch:

Serie sexueller Übergriffe: Polizei schnappt Tatverdächtigen - neue Details

Mehrere Sex-Übergriffe hat es in Frankfurt gegeben. Die Polizei hat jetzt einen Tatverdächtigen geschnappt - und nennt Details.

Frontalzusammenstoß zwischen BMW und Skoda - drei Schwerverletzte 

Ein 18-Jähriger kam aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahnund stieß mit einem anderen Auto zusammen. Drei Menschen wurden schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare