Olympia Mörfelden ist zu brav und nun nur noch Mittelmaß

  • schließen

Die Talfahrt des Deutschen Meisters Olympia Mörfelden setzt sich fort. Im Evergreen der Kegel-Bundesliga mussten die Spieler um den Club-Vorsitzenden Jürgen Fleischer beim Erzrivalen Vollkugel

Die Talfahrt des Deutschen Meisters Olympia Mörfelden setzt sich fort. Im Evergreen der Kegel-Bundesliga mussten die Spieler um den Club-Vorsitzenden Jürgen Fleischer beim Erzrivalen Vollkugel Eppelheim eine deutliche 5986:6118-Schlappe hinnehmen. Mit 12:8 Punkten sind sie derzeit nur noch Mittelmaß.

„Wir waren zu brav, um den Spitzenreiter zu gefährden“, meinte Fleischer, der sich mit 974 Holz dem Niveau der meisten seiner Teamkollegen anpasste. Überzeugen konnten lediglich die Franken im Team, Dieter Nielsen (1058) und Heiko Held (1038). Da war aber alles schon längst entschieden.

Die Gastgeber brannten regelrecht darauf, sich für die Niederlagen aus der Vorsaison zu revanchierten. Da gewannen die Hessen in Eppelheim 6074:6068. Und am letzten Spieltag sicherte sich Mörfelden in der Keglerklause im direkten Duell gegen Eppelheim, das mit einem Sieg noch hätte Meister werden können, mit einem 6165:5950 endgültig den Titel.

Und so legte Eppelheim gleich mächtig los. Der erst 20-jährige Lars Ebert zeigte einen Durchgang mit 288. Nach jeweils 100 gespielten Kugeln lagen Sven Völkl, Fleischer und Stefan Beck schon mit 75 Kegeln in Rückstand. Bei der Übergabe an das zweite Trio waren es bereits 92. Den 1034 von Jürgen Catharius und den 1020 von Ebert hatten Völkl (994), Fleischer (974) und Beck (977/starke 372 im Abräumen) nichts entgegenzusetzen.

Dass es mit einer Aufholjagd nichts werden würde, war klar, denn Sascha Wetzel, der anstelle des seit Wochen gesundheitlich angeschlagenen Holger Liebold in die Mannschaft kam, kann da nicht ganz mithalten. Seine 945 nahmen sich angesichts der starken Leistungen seiner Mitstreiter Nielsen und Held, sowie der Resultate der Eppelheimer (Marlo Bühler 1044, Daniel Aubelj 1028, Jan Jacobsen 1010) sehr bescheiden aus.

(löf )

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare