Polizisten
+
Ein vermeintlich bewaffneter Mann sorgte für einen größeren Polizeieinsatz am Bahnhof Walldorf (Symbolbild).

Kriminalität

Großer Polizeieinsatz am Bahnhof in Mörfelden-Walldorf: Falsche Waffe und echte Drogen

Ein 24-jähriger Darmstädter löst einen Polizeieinsatz am Bahnhof Walldorf aus. Neben der Nachbildung einer Maschinenpistole stellt die Polizei dabei auch Drogen sicher. 

  • In Mörfelden-Walldorf melden Zeugen der Polizei einen bewaffneten Mann.
  • Ein größeres Polizeiaufgebot nimmt einen 24-Jährigen in der Nähe des Bahnhof Walldorf fest.
  • Bei der Durchsuchung finden sie neben einer Waffenattrappe auch Drogen.

Mörfelden-Walldorf – Mit einer unechten Maschinenpistole in der Hand hat am Dienstagabend (20.10.2020) ein 24-jähriger Mann aus Darmstadt in Mörfelden-Walldorf einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst. Wie die Polizei mitteilt, gingen gegen 19 Uhr mehrere Notrufe ein, um zu melden, dass am Bahnhof in Walldorf ein Mann mit einer Schusswaffe hantierte.

Mörfelden-Walldorf: Polizei findet falsche Maschinenpistole und echte Drogen

Bei der umgehend eingeleiteten Fahndung konnte die Polizei den 24-jährigen Mann schließlich in der Farmstraße in Mörfelden-Walldorf festnehmen und dabei die Nachbildung einer Maschinenpistole sicherstellen. Doch nicht nur das: Denn bei der Durchsuchung des Darmstädters stießen die Einsatzkräfte auch noch auf mehrere Ecstasy-Pillen.

Nach Polizeieinsatz in Mörfelden-Walldorf: Verstoß gegen das Waffengesetz

Aufgrund seines aggressiven Verhaltens musste der Darmstädter die Nacht über im Polizeigewahrsam bleiben. Gegen ihn wird jetzt wegen Verstößen gegen das Waffengesetz sowie gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Im Frühjahr kam es in Mörfelden-Walldorf zu einer brutalen Attacke, bei der zwei junge Männer geschlagen und getreten wurden. (Joel Schmidt)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare