Fußball-Gruppenliga

Souveräne Walldorfer Vorstellung im Odenwald

In der Fußball-Gruppenliga Darmstadt ist Rot-Weiß Walldorf mit einem deutlichen Erfolg aus dem Odenwald zurückgekehrt. Beim VfL Michelstadt holte das Team von Trainer Max Martin in ihrem dritten

In der Fußball-Gruppenliga Darmstadt ist Rot-Weiß Walldorf mit einem deutlichen Erfolg aus dem Odenwald zurückgekehrt. Beim VfL Michelstadt holte das Team von Trainer Max Martin in ihrem dritten Saisonspiel mit 6:0 (3:0) den zweiten Sieg. Der geriet laut dem Vorsitzenden Manfred Knacker nie wirklich in Gefahr: „Es war eine sehr souveräne Teamleistung von uns. Wir waren diesmal sehr konsequent und haben oft auch mit einfachen Mitteln den Erfolg gesucht.“

Bereits nach drei Minuten profitierten die Walldorfer von einem Eigentor der Michelstädter. Nach einem 18-Meter-Freistoß des sehr auffälligen Dominik Lewis landete der Ball vom Pfosten bei Simon Bade, dessen Klärungsversuch dann etwas unglücklich im eigenen Netz endete. Nach einer kurzen Leerlaufphase machten die Rot-Weißen dann viel Druck und belohnten sich dafür mit zwei Toren von Lewis (32./43.), der dann nach der Pause per Freistoß noch einmal die Latte traf (52.). Es war einer von insgesamt vier Aluminium-Treffern der Gäste, die erst in der Schlussphase wieder etwas mehr Glück im Abschluss hatten. Mario Gotta (72.) sowie der eingewechselte Vassilios Porporis (72./79.) sorgten mit ihren Treffern für ein noch deutlicheres Ergebnis. Bereits am Donnerstag müssen die Walldorfer nun im Lampertheim ran (19.30 Uhr).

(may)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare