1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Brutaler Raubüberfall auf Kiosk: Schuss verletzt Mann

Erstellt:

Von: Chistian Weihrauch

Kommentare

Bei einem Überfall in Ginsheim-Gustavsburg wird ein Mann verletzt. (Symbolbild).
Bei einem Überfall in Ginsheim-Gustavsburg wird ein Mann verletzt. (Symbolbild). © Christoph Soeder/dpa

In Ginsheim-Gustavsburg nahe Frankfurt wird ein Mann bei einem Raubüberfall verletzt.

Ginsheim-Gustavsburg – Bei einem Raubüberfall in Ginsheim-Gustavsburg (Kreis Groß-Gerau) nahe Frankfurt ist ein 31 Jahre alter Mann verletzt worden. Ihn traf ein Schuss, berichtet die Polizei.

Zwei Männer betraten am Freitagabend (11.03.2022) um 20.56 Uhr den Verkaufsraum eines Kiosk an der Darmstädter Landstraße und riefen „Überfall“. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, zückten sie eine Schreckschusswaffe. Anschließend kam es zu einem Gerangel zwischen den Tätern und dem 31-jährigen Kioskbetreiber. Dabei gaben die Räuber einen Schuss aus der Schreckschusswaffe ab und verletzten den 31-Jährigen leicht, meldet die Polizei. Im Anschluss flohen die beiden Täter ohne Beute zu Fuß in unbekannte Richtung.

Ginsheim-Gustavsburg: Überfall nahe Frankfurt – Fahndung hat Erfolg

Die Fahndung nach dem Raubüberfall in Ginsheim-Gustavsburg nahe Frankfurt war erfolgreich: Die Polizei nahm einen 15-jährigen Verdächtigen in Mainz-Kostheim vorläufig fest. Die Kriminalpolizei hat die noch andauernden Ermittlungen vor Ort übernommen. (chw)

Bei einem brutalen Raubüberfall in Ginsheim-Gustavsburg (Kreis Groß-Gerau) schlug ein 67-Jähriger im vergangenen Jahr eine Frau.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion