Eine angezündete Zigarette qualmt.
+
Zwei Männer wollten mit brennenden Zigaretten einen Bus in Raunheim (Kreis Groß-Gerau) betreten. Sie attackierten einen Mann, der sie darauf auf das Rauchverbot im Bus ansprach. (Symbolbild)

Zeugensuche

Raunheim (Kreis Groß-Gerau): Attacke auf Mitfahrer im Linienbus – wegen brennender Zigaretten

In Raunheim haben zwei Männer in einem Linienbus geraucht. Ein Mann wurde von ihnen angegriffen, weil er sie darauf angesprochen hat.

Raunheim – Weil ein Mann zwei Mitfahrer in einem Linienbus in Raunheim im Kreis Groß-Gerau darauf hingewiesen hat, dass sie im Bus nicht rauchen dürfen, wurde er von den beiden Männern attackiert. Er sprach die Einsteigenden darauf an, dass sie das nicht mit brennenden Zigaretten dürfen. Daraufhin warfen die beiden Angreifer erst mit einer Bierdose, dann schlug das Duo gemeinschaftlich auf den 48-Jährigen ein, berichtet die Polizei.

Nach dem Vorfall am Sonntagabend gegen 20.45 Uhr in einem Linienbus in Raunheim (Kreis Groß-Gerau) bei Frankfurt musste der angegriffene Mann mit leichten Verletzungen vorsichtshalber in ein Krankenhaus gebracht werden. Außerdem haben die zwei Angreifer sein Handy beschädigt.

Raunheim (Kreis Groß-Gerau): Fahndung nach Attacke im Linienbus bisher erfolglos

Die Täter sind nach der Attacke geflohen. Sie wurden nach Polizeiangaben sofort zur Fahndung ausgeschrieben, die bisher aber ergebnislos geblieben sei. Die Angreifer werden als jugendlich beschrieben. Der eine sei eher dicklich gewesen und mit einer roten Jacke bekleidet. Der andere dagegen sei eher dünn gewesen. Seine Jacke war schwarz und hatte weiße Applikationen. Beide sollen dunkle Haare haben.

Die Polizei bittet um Hinweise. Diese gehen an die Ermittlungsgruppe der Polizeistation Rüsselsheim, die unter der Telefonnummer 06142/6960 zu erreichen ist.

Bei einer weiteren Attacke im Kreis Groß-Gerau wurde ein Fahrradfahrer von zwei Männern in einem VW-Bus verprügelt. Der Mann war zwischen Raunheim und Kelsterbach unterwegs und beschwerte sich über die Fahrweise des Autos, dann wurde er attackiert. (Theresa Ricke)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare