Ein Auto landet nach einem Unfall im Gleisbett. Die Bahnstrecke wird daraufhin gesperrt. FOTO:red
+
Ein Auto landet nach einem Unfall im Gleisbett. Die Bahnstrecke wird daraufhin gesperrt.

Verkehr

Bahnstrecke gesperrt: Auto landet nach Unfall im Gleisbett

Raunheim -Nach einem Verkehrsunfall musste gestern in Raunheim die Bahnstrecke im Bereich der Kelsterbacher Straße für einige Stunden gesperrt werden. Wie der Mediendienstleister "Wiesbaden 112" berichtet, war es dort gestern gegen 13.20 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache hatte ein Fahrer die Kontrolle über sein Auto verloren und kam erst im Gleisbett der parallel verlaufende Bahnstrecke zum Stehen.

Eine herannahende Bahn habe nur durch das zügige Eingreifen eines Lokführers noch rechtzeitig stehen bleiben können, wie es in der Mitteilung heißt. Der Streckenbereich wurde nach Eingang des Notrufes sofort für die weiteren Rettungsmaßnahmen voll gesperrt.

Notfallmanager untersucht Schäden

Der Fahrer des Autos wurde von der Feuerwehr Raunheim aus seinem Fahrzeug befreit. Fahrer und Beifahrer wurden anschließend an den Rettungsdienst übergeben und zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn traf ebenfalls am Unfallort ein, um eventuelle Beschädigungen im Gleisbereich zu untersuchen. Die Feuerwehr Raunheim und mehrere Rettungswagen sowie der Notarzt waren rund eine Stunde im Einsatz. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare