Das Unfallauto steht auf der A67 bei Raunheim. Es ist stark beschädigt. Die Feuerwehr sichert die Unfallstelle ab.
+
Das Auto wurde bei dem Unfall auf der A67 bei Raunheim stark beschädigt.

Polizei mit Spürhund im Einsatz

Unfall auf Autobahn: Wagen kracht in Leitplanke - Insassen flüchten in den Wald

  • Svenja Wallocha
    vonSvenja Wallocha
    schließen

Ein Auto kracht auf der A67 bei Raunheim in eine Leitplanke. Die zwei Insassen lassen den Wagen einfach stehen und flüchten in den Wald.

Raunheim - Im südhessischen Raunheim im Kreis Groß-Gerau kam es am Sonntagabend zu einem schweren Unfall. Zwei Männer sind mit ihrem Wagen in eine Leitplanke gekracht und anschließend geflüchtet.

Wie die Polizei Südhessen mitteilte, geschah der Unfall am Sonntagabend (29.11.2020) gegen 21 Uhr. Der Wagen war in einer Rechtskurve der Tangente am Mönchhofdreieck von der Fahrbahn abgekommen und anschließend in einer Baustelle mit der Leitplanke kollidiert.

Raunheim: Männer flüchten nach Unfall in Wald - Polizeihund im Einsatz

Nach dem Unfall bei Raunheim ließen die zwei Insassen ihr stark beschädigtes Fahrzeug einfach zurück und flüchteten in einen angrenzenden Wald, so die Polizei. Doch bereits kurze Zeit später konnten die jungen Männer geschnappt werden. Ein Polizeihund spürte den 29-jährigen Beifahrer im Wald auf.

Der 26 Jahre alte Fahrer wurde nach weiteren Ermittlungen schließlich in seiner Wohnung festgenommen. Der Hochheimer musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Wie genau es zu dem Unfall bei Raunheim kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Auch die Gründe der Flucht sind unklar.

Raunheim: A67 nach Unfall gesperrt - Polizei meldet hohen Sachschaden

Die Feuerwehr sperrte die Autobahn nach dem Unfall weiträumig ab. Zwei Stunden lang war die A67 in Fahrtrichtung Süden voll gesperrt. Laut Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden von 3000 Euro. Neben Polizei und Feuerwehr war auch der Rettungsdienst im Einsatz. Verletzt wurde jedoch niemand. (svw)

Bei einem anderen Vorfall bei Raunheim lieferte sich ein Mann auf der A3 eine Verfolgungsjagd mit der Polizei. Die Flucht hätte fast tödlich geendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion