+
Polizei kontrolliert Shisha-Bars - Zoll muss eingreifen 

Raunheim

Polizei kontrolliert Shisha-Bars - auch der Zoll muss eingreifen 

Kontrollen in mehreren Shisha-Bars im südhessischen Raunheim (Kreis Groß-Gerau) haben zahlreiche Ordnungsverstöße ans Licht gebracht.

Raunheim - Gemeinsam mit dem Ordnungs- und dem Bauamt der Stadt nahmen Kriminal- und Bereitschaftspolizei drei Shisha-Bars am Mittwochabend unter die Lupe, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Dabei seien insgesamt 95 Personen kontrolliert worden.

Raunheim: Zoll stellt Tabak sicher und findet illegale Glücksspielautomaten 

Ein Gast habe einen verbotenen Schlagring bei sich getragen und eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erhalten. Der Zoll stellte laut Polizei rund 35 Kilogramm unversteuerten oder nicht vorschriftsmäßig verpackten Tabak sicher. Mitarbeiter des Bauamtes stellten fest, dass ein Dutzend Rauchmelder und Feuerlöscher fehlten. In zwei Fällen stellte das Ordnungsamt nicht angemeldete Glücksspielautomaten still. Zudem habe es zwei unerlaubte Videoüberwachungen und damit einen Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung gegeben, teilte die Polizei mit.

Erst vor wenigen Tagen wurden auch in einer groß angelegten Aktion zwölf Shisha-Bars im Stadtgebiet Offenbach kontrolliert. Unter anderem wurden dabei 181 Kilo Tabak beschlagnahmt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare