+

Schwung in der Gastro-Szene

Das Bootshaus im Ruder-Klub hat einen neuen Pächter

  • schließen

Das Restaurant im Bootshaus der Rüsselsheimer Ruderer steht schon lange leer. Jetzt wurden alte Bekannte der Gastro-Szene als neue Betreiber vorgestellt. Sie sollen die Küche wiederbeleben.

Rüsselsheim - Nach Gesprächen mit einer Vielzahl von Interessenten hat der Rüsselsheimer Ruder-Klub (RRK) einen neuen Pächter für das Restaurant seines Bootshauses am Mainufer gefunden.

Das teilte der Verein am Donnerstag mit. Die ehemalige Pächterfamilie, die sich gut ein Vierteljahrhundert um das Restaurant gekümmert hatte, kehrte vor knapp einem Jahr in ihre kroatische Heimat zurück. Den Zuschlag für die Nachfolge erhalten haben dem RRK zufolge Sabrina Schartner und Emilio Fernandez, die mit dem Las Brisas in der Stadt bereits ein Lokal betreiben.

Ab Oktober oder November, so heißt es in der Vereinsmitteilung, wird das Ehepaar das Bootshaus nach Abschluss der dortigen umfangreichen Renovierungsarbeiten bewirtschaften.

Das neue Angebot werde sich neben mediterranen, sportlergerechten Speisen auf Steaks, saisonale und regionale Produkte konzentrieren. Im Sommer soll auf einer neuen Terrasse auch draußen gekocht werden. Als Küchenchef habe das Pächter-Ehepaar Mohammed El Moqaddam engagiert. Dieser sei seit 17 Jahren als Koch in Deutschland tätig. Zuletzt habe er die Küche des Restaurants Citrus in Mainz geleitet.

Bootshaus im Ruder-Klub: Nächstes Jahr soll ein Biergarten folgen

Indes ginge es bei den im vergangenen Herbst eingeleiteten umfangreichen Umbauarbeiten im Bootshaus rasch voran. Nachdem RRK-Mitglieder das Gebäude bereits entkernt hätten, stünden nun Planungen mit den neuen Pächtern an, „um die Erfordernisse der neuen Gastronomie optimal abzustimmen“.

Las-Brisas-Filiale im Clubhaus des SC Opel

Um das gastronomische Angebot zu ergänzen, soll im nächsten Jahr auch ein Biergarten unter den Bäumen am Bootshaus eröffnen. Vereinsvorsitzender Fritz Schmidt betont, dass der Ruder-Klub die Restaurantpächter langfristig binden will. Er hoffe darauf, dass sich nicht nur Angehörige des Vereins, sondern auch Rüsselsheimer und auswärtige Gäste willkommen fühlen.

Bevor Sabrina Schartner und Emilio Fernandez im Bootshaus übernehmen, eröffnen sie am Samstag, 30. März, nur wenige Gehminuten entfernt eine Las-Brisas-Filiale im Clubhaus des SC Opel am Sommerdamm. Gerne hätte diese Zeitung auch mit den neuen Betreibern selbst über ihr Engagement in den Vereinsgaststätten gesprochen.

Allerdings bestätigte Schartner zwar sowohl die Übernahme des Bootshauses als auch die des SC-Opel-Clubhauses, näher dazu äußern wollte sie sich jedoch nicht.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren: 

Freundeskreis diskutiert die jüngsten Grabungen

Eine Umbenennung, neue Erkenntnisse rund um die Festung und ein neues Projekt, das mehr Licht in die Festung bringen soll, waren Themen bei der Mitgliederversammlung desFreundeskreises der Festung Rüsselsheim.

Opel: Segula wirbt jetzt erst recht um Mitarbeiter an seinem neuen Standort

Tag eins nach der Einigung zwischen Opel und der Arbeitnehmervertretung: Der Deutschland-Chef von Segula beschwört den Reiz des Neuen für künftige Mitarbeiter. Sein Personalchef lässt hingegen bei einem Ortstermin das magische Wort fallen: Flächentarifvertrag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare