1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau

Katze sorgt für großen Stromausfall und stirbt - Einsätze für Polizei und Feuerwehr

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Ein Stromausfall hat am Wochenende viele Menschen in Rüsselsheim überrascht. Der Grund war schnell gefunden.

Rüsselsheim - Schreckmoment am Sonntagmorgen (30. Oktober) für viele Menschen in Rüsselsheim (Kreis Groß-Gerau): In der Innenstadt und dem Stadtteil Haßloch gingen gegen 8.15 Uhr Lampen, Kühlschränke und Kaffeemaschinen aus: Stromausfall!

Nach Informationen von echo-online.de ist der Grund für den Stromausfall in Rüsselsheim bereits gefunden: Demnach war eine Katze auf einen Transformator gesprungen. Dieser schaltete sich durch den anschließenden Stromüberschlag aus. Für die Experten der Mainzer Netze GmbH war das Problem schnell behoben: Sie stellten auf einen zweiten Transformator im Umspannwerk um, der Strom in Rüsselsheim lief wieder.

Stromausfall in Rüsselsheim: Katze kommt ums Leben

Zuvor zeigten sich die Auswirkungen jedoch schnell etwa bei Polizei und Feuerwehr. Hier gingen fehlerhafte Alarmierungen etwa einer Einbruchmeldeanlage an. Eine Person saß zudem in einem Aufzug fest. Um 8.35 Uhr gab es dann Entwarnung: Rüsselsheim hatte wieder Strom.

Ein Warnschild mit der Aufschrift „Achtung! Stromausfall“.
Teile Rüsselsheims waren am Sonntag von einem Stromausfall betroffen. (Symbolbild) © IMAGO / Bihlmayerfotografie

Am unglücklichsten verlief der Sonntagmorgen allerdings für die Katze: Sie überlebte den Sprung auf den Transformator in Rüsselsheim nicht. Stadtwerke-Mitarbeiter konnten laut echo-online.de nur noch die verkohlten Überreste auffinden. Sie hatte unter anderem einen Stachdrahtzaun überwunden, bevor sie auf den Transformator gelangt war. (fd)

Auch interessant

Kommentare