Der rund 100-jährige Baum wurde abgesägt. Foto: Privat
+
Der rund 100-jährige Baum wurde abgesägt.

Natur

Bauherr lässt altehrwürdigen Walnussbaum abholzen

Auf dem Gelände des ehemaligen Gasthauses "Klaane Hasslicher" ist ein uralter Walnussbaum gefällt worden. Es stellt sich heraus: Die Aktion war nicht genehmigt. Rechtliche Schritte werden von der Stadt geprüft.

Haßloch -Ein rund 100 Jahre alter Walnussbaum ist am vergangenen Freitag abgeholzt worden. Haßlocher Bürger zeigten sich überrascht, einige Anrufe gingen deswegen auch in der Redaktion des Rüsselsheimer Echos ein. Jetzt stellt sich heraus: Der Baum auf dem Grundstück des ehemaligen Gasthauses "Klaane Hasslicher", der viele Jahre Schatten für die Außenanlage gespendet hatte, wurde wohl unrechtmäßig gefällt. Der Bauherr des Neubauprojekts in der Rüsselsheimer Straße 18 hatte den Baum fällen lassen, ohne eine Genehmigung dafür eingeholt zu haben, teilte die Stadt Rüsselsheim auf Nachfrage mit.

Baugenehmigung liegt vor

Der Gasthof "Klaane Hasslicher" hatte im vergangenen Jahr seinen Betrieb eingestellt. Das Haus und das Grundstück wurden verkauft. Für das Neubauprojekt liege zwar eine Baugenehmigung vor, diese entbinde den Bauherren aber nicht davon, auch für das Fällen eines Baumes eine zugehörige Genehmigung einzuholen. Diese Genehmigungspflicht ergebe sich aus der Baumschutzsatzung der Stadt.

Nach Beschwerden aus der Bürgerschaft und des Naturschutzbundes war noch am Freitag ein Mitarbeiter des Fachbereichs Umwelt und Planung an Ort und Stelle. Er musste feststellen, dass der Baum bereits zu 90 Prozent gefällt worden war. Somit sei leider davon auszugehen, dass der Baum nicht mehr überlebensfähig sei, heißt es von der Stadt weiter. Rechtliche Schritte gegen die Bauherren würden nun geprüft.

Der Bauherr wurde aufgefordert, nachträglich einen Fällantrag zu stellen, damit die Stadt zumindest Auflagen für Nachpflanzungen aussprechen kann. So muss nach der Baumschutzsatzung ab einem Stammumfang von 80 Zentimetern ein Baum als Ersatz gepflanzt werden und ab 150 Zentimetern Stammumfang für jeden angefangenen Meter des Baumumfangs ein weiterer Baum auf dem Grundstück gepflanzt werden. Der gefällte Walnussbaum hatte einen Umfang von circa 2,85 Metern. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare