Micah Walker (rechts) kam 2017 nach Deutschland. Auch wenn er in Australien wieder fast unbeschwert leben und arbeiten könnte, er bleibt lieber hier und steht die schwere Zeit mit seinem ansteckenden Optimismus durch. foto: privat
+
Micah Walker (rechts) kam 2017 nach Deutschland. Auch wenn er in Australien wieder fast unbeschwert leben und arbeiten könnte, er bleibt lieber hier und steht die schwere Zeit mit seinem ansteckenden Optimismus durch.

Corona macht das Leben zum Kraftakt

  • vonDr. Daniela Hamann
    schließen

Fitnesstrainer gehören zu den Verlierern der Corona-Pandemie. Was wird aus ihren Karrieren? Micah Walker von der TG Rüsselsheim will trotz Lockdown und kaum Einnahmen nicht mehr zurück in seine Heimat - nach Australien.

Rüsselsheim -In "Down Under", wie Australien von vielen Menschen genannt wird, ist fast schon wieder Normalität ins Leben eingekehrt. Die Corona-Fallzahlen sind dort gering und durch das strikte Vorgehen der Regierung gut unter Kontrolle. So konnten die Australier Weihnachten und Silvester fast unbeschwert, ohne Maske und Abstand, feiern.

In Deutschland ist das ein Wunschtraum, der noch immer in weiter Ferne scheint. Trotzdem ist Micah Walker froh, hier zu sein. Vor drei Jahren ist der Australier der Liebe wegen aus Newcastle in New South Wales nach Deutschland gekommen. Damals hatte er keine Sprachkenntnisse. Inzwischen hat sich das grundlegend geändert. Nur der niedliche australische Akzent verrät, wo der junge Mann herkommt.

Doch für den studierten Sportwissenschaftler ist die aktuelle Zeit nicht einfach. "Es ist wie eine Achterbahnfahrt", gibt er zu und ergänzt: "Teilweise weiß ich nicht, wie ich meine Rechnungen bezahlen soll."

Denn als Sportwissenschaftler ist er auch in eben diesem Bereich tätig: als Personal-Trainer und als Leiter des Fitnessstudios der Turngemeinde (TG) Rüsselsheim. Allerdings ist das Fitnessstudio im Zuge des Lockdowns mit einer kleinen Unterbrechung schon seit Monaten geschlossen und Micah Walker in Kurzarbeit.

Dennoch lasse ihn der Verein nicht alleine. "Der Vorstand der TG hat mich seit dem Beginn meiner Tätigkeit dort ganz toll unterstützt und tut dies auch jetzt im Lockdown noch", sagt Walker dankbar.

Alle möglichen Ideen

Dennoch habe ihm sogar seine Freundin erst vor Kurzem die Frage gestellt, ob es ihm Down Under finanziell nicht bessergehen würde. Mit etwas Wehmut in der Stimme erzählt Micah Walker dann, dass seine Geschwister im vergangenen Jahr Eltern geworden seien und er die Nichten und Neffen noch gar nicht persönlich kenne.

"Mein Herz ist aber in Deutschland. Meine Freundin macht hier gerade ihr Studium. Ich kann mir derzeit nicht vorstellen, wieder nach Australien zurückzugehen." Selbst nur ein Urlaub bei Eltern und Geschwistern sei aktuell nicht möglich. "Ich kann mir das gerade gar nicht leisten. Außerdem müsste ich dann erst zwei Wochen in Quarantäne. Ich habe aber nur vier Wochen Jahresurlaub. Wie soll das gehen", meint der 27-jährige. Wenn die Pandemie überstanden sei, dann denke er daran, seine Familie zu besuchen.

Bis dahin arbeitet Micah Walker an allen möglichen Ideen, um seinen Unterhalt auch im Lockdown irgendwie zu finanzieren. Als Bootcamp-Trainer hat er sich zum Beispiel beworben und wurde auch genommen. Jedoch sind sportliche Bootcamps mit mehreren Teilnehmern aktuell ebenfalls nicht möglich. Da die Camps aber im Freien stattfinden, möchte Micah Walker sie anbieten, sobald es erlaubt ist.

Froh ist der durchtrainierte Sportler auch darüber, dass er seit Anfang Dezember online Trainingskurse geben darf. So hat er eine kleine Einnahmequelle. Zudem konnte er zu Beginn des Jahres zwei Kunden für sein Personal-Training gewinnen. Personal-Training mit einer Person ist nämlich auch im aktuellen Lockdown erlaubt. Außerdem bietet Walker dieses Training - nach Absprache - zumeist im Freien an. "Ich würde mich über weitere Kunden für mein Personal Training freuen. Jetzt, da die Studios zu sind, mache ich damit ein auf die jeweiligen Bedürfnisse und Ziele zugeschnittenes Angebot, um fit zu werden oder zu bleiben."

Positiv gestimmt

Trotz der misslichen Lage wirkt der junge Australier optimistisch und positiv gestimmt - vielleicht eine Lebenseinstellung der Menschen aus Down Under, von der sich die Menschen hier in Deutschland noch etwas abschauen können? Dabei dürfte es auf jeden Fall helfen, gemeinsam mit Micah Walker zu trainieren - ob im Personal-Training oder wenn die TG wieder ihr volles Programm anbieten kann. Von Daniela Hamann

Links zu den Angeboten

Weitere Infos zu Micah Walker und seinen Angeboten finden unter www.original-bootcamp.com/personal-trainer/micah-walker und https://aussie ausdauer.com/#Start. Außerdem hat Micah Walker eine Instagram-Seite: https://www.instagram.com/aussieausdauer/.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare