Moderne Technik: Sami El Amri fühlt sich bereits in seiner neuen Praxis wohl.  FOTO: RALPH KEIM
+
Moderne Technik: Sami El Amri fühlt sich bereits in seiner neuen Praxis wohl.

Gesundheit

Mitten in der Corona-Pandemie ‒ Ein neuer Hausarzt im Dicken Busch

Geboren in Mainz, aufgewachsen in Rüsselsheim: Allgemeinmediziner Samir El Amri eröffnete seine eigene Praxis. Mitten in der Corona-Zeit.

Rüsselsheim - Die Wände der Praxis bestechen durch makelloses Weiß. Hinzu kommen weiße Möbel. „Wir werden als Kontrast hier noch einige Bilder aufhängen“, schmunzelt Samir El Amri, als er auf die Dominanz der Farbe Weiß angesprochen wird. Der 42 Jahre alte Allgemeinmediziner hat die Räume im Einkaufszentrum Dicker Busch in Rüsselsheim erst vor wenigen Wochen bezogen. Am 1. Dezember eröffnete er hier in der Brandenburger Straße 14-16 seine Praxis für Allgemeinmedizin.

„Früher hatte Dr. Eugen Urbanek hier seine Praxis“, erzählt Samir El Amri, der als Facharzt für Allgemeinmedizin alles anbietet, was jeder Mann, jede Frau im Blick haben sollte: Dazu zählen Gesundheitschecks und die einschlägig bekannten Vorsorgeuntersuchungen, aber auch Schilddrüsenuntersuchungen, auf die sich Samir El Amri spezialisiert hat. Sport- und Tauchtauglichkeitsuntersuchungen, Jugendarbeitsschutzuntersuchungen und die psychosomatische Grundversorgung gehören ebenfalls zu den Leistungen von Samir El Amri.

Mitten in der Corona-Pandemie: Ein neuer Hausarzt für Rüsselsheim - Für Corona gerüstet

Geboren wurde der Allgemeinmediziner in Mainz. Aufgewachsen ist er jedoch von klein an in Rüsselsheim. Das Medizinstudium führte ihn schließlich wieder in die rheinland-pfälzische Landeshauptstadt. Sein beruflicher Weg führte ihn in mehrere Krankenhäuser und Praxen, bevor er sich im Dicken Busch niederließ, wo er beispielsweise auch die üblichen Schutz- und Reise-Impfungen vornimmt.

Vom Stichwort Impfung ist es nicht weit zu dem Thema, das seit mehr als neun Monaten alles überstrahlt: Corona. „Wir nehmen hier Corona-Tests vor“, erläutert Samir El Amri, der in seiner Praxis einen Vorraum nutzen kann. Hier steht er, der Patient steht draußen. Der für den Test notwendige Abstrich wird über ein geöffnetes Fenster vorgenommen. „Wer die inzwischen hinlänglich bekannten Symptome hat, sollte sofort bei uns anrufen. Ein Termin noch am selben Tag sollte kein Problem sein“, rät der Facharzt.

Corona-Pandemie in Rüsselsheim: Der Hausarzt setzt Hoffnung auf den Frühsommer

Selbstverständlich verfolgt auch Samir El Amri die Berichte über die Impfstoffe. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch Allgemeinmediziner wie er Bürger gegen Corona impfen wird, wie es bei Grippe, Tetanus und Masern längst üblich ist. Doch bis dahin muss erst einmal die Corona-Pandemie besiegt werden. Allerdings könne der Bürger davon ausgehen, dass jeder Impfstoff sicher sei, bevor er eingesetzt wird - wenngleich Nebenwirkungen nicht ausgeschlossen werden können. „Ob und wann man sich impfen lässt, muss jeder für sich entscheiden.“

Dazu und zu allen derzeit möglichen Impfungen bietet Samir El Amri auch eine eingehende Beratung an. Als Fachmann rechnet er damit, dass die Infektionszahlen spätestens im Frühsommer wieder zurückgehen werden, wozu auch die Impfungen beitragen werden.

Trotz Sorge um Corona: Bei Beschwerden und zur Vorsorge unbedingt zum Arzt gehen

Aber auch das rät Samir El Amri allen Bürgern: Bei allen Diskussionen, Befürchtungen und Ängsten um Corona sollte jeder an die notwendigen, regelmäßigen Untersuchungen - beispielsweise die Darmkrebs-Vorsorge oder auch ein Hautkrebsscreening - denken und diese nicht vernachlässigen. Und selbstverständlich sollte der Bürger auch und gerade bei akuten Beschwerden sofort den Arzt konsultieren und dies - vielleicht ebenfalls aus Angst vor einer Corona-Ansteckung - keinesfalls verschleppen. (Von Ralph Keim)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare