Eine Meile der Spezialitäten

Der neue Wochenmarkt soll zum Treffpunkt in Trebur werden. Es gibt frische Waren von Obst über Fisch bis zu Antipasti.

Trebur. Der neue Wochenmarkt in Trebur startet am Freitag, 25. September, um 8 Uhr. Dann wird Bürgermeister Carsten Sittmann zusammen mit Uwe Lorey von der Deutschen Marktgilde den ersten Markt in der Hauptstraße eröffnen. Der Wochenmarkt wird zukünftig jeden Freitag von 8. bis 12.30 Uhr in der verkehrsberuhigten Zone der Hauptstraße veranstaltet. Die Stände werden zwischen der Hollergasse und der Volksbank aufgestellt, wobei die Zufahrt zu den Grundstücken auch während der Marktzeit gewährleistet bleibt.

Zur Eröffnung gibt es verschiedene Aktionen, so können sich Kinder kostenlos Schmetterlinge, Drachen und weitere Motive ins Gesicht malen lassen, und die Händler stiften Marktprodukte für drei gut gefüllte Wochenmarkttaschen, die unter den Besuchern verlost werden.

Auf dem Wochenmarkt gibt es Obst und Gemüse der Saison, exotische Früchte, verschiedene Sorten Salate, Dosenwurst nach Hausmacherart, eingelegte Spezialitäten, frische Eier und auch Nudeln. Dazu gibt es Vogelsberger Spezialitäten, Apfelweinsalami, Wurst- und Fleischsortiment von Schwein, Rind, Kalb und Lamm, alles aus eigener Schlachtung und Herstellung sowie nach Familienrezepten.

Auch werden mehr als 100 verschiedene Käseprodukte, Bio-Käse, Öle aus Frankreich, Brot aus Sauerteig, Kuchen sowie Spezialitäten rund um Geflügel, Wildfleisch und -wurst aus der Rhön, Salate und Kochkäse aus eigener Herstellung angeboten. An Fisch wird es Forellen, Lachs, Räucherfisch, Fischfrikadellen und Salate geben. Hinzu kommen Oliven, eingelegtes Gemüse, mediterrane Antipasti, Honig und Senf sowie Marmeladen.

Der neue Wochenmarkt soll mehr als ein Einkaufsort für frische Lebensmittel werden. Ziel ist es auch, ihn als neuen Treffpunkt in der Gemeinde zu etablieren. Vereinen bietet die Marktgilde Standplätze auf dem Wochenmarkt kostenlos an, damit sie sich einem großen Publikum vorstellen können. Anfragen dazu per E-Mail an: b.peters@marktgilde.de. red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare