Neue Azubis

Frischer Wind weht durch die Rüsselsheims Kulturlandschaft

Seit sechs Jahren bildet der Bereich Kultur & Theater in dreijährigen Ausbildungen zu Veranstaltungskauffrauen und -männern aus, außerdem zu Fachkräften für Veranstaltungstechnik.

Zweimal frischer Wind bei Kultur123 der Stadt Rüsselsheim. Kim Liedtke und Ali Emeröz haben in diesem Herbst ihre Ausbildung in den Betriebsteilen Kultur & Theater und der Volkshochschule begonnen. Die beiden Auszubildenden bringen viel Begeisterung mit für ihre berufliche Qualifikation zur Veranstaltungskauffrau und zum Kaufmann für Büromanagement. „Für den Eigenbetrieb ist es wichtig, durch die Ausbildung junge Menschen bei einem guten Start ins Berufsleben zu unterstützen.“, sagt Eckhard Kunze, Betriebsleiter von Kultur123 Stadt Rüsselsheim.

Gemeinsam durchs Feuer gegangen sind Kim Liedtke und Ali Emeröz noch nicht für Kultur123 der Stadt. Aber das von den beiden neuen Auszubildenden gemeinsam besuchte Seminar zum Thema Brandschutz, kam dem schon nahe. Auf einem speziell dafür vorgesehenen Areal, übten Liedtke und Emeröz gemeinsam das Feuerlöschen.

Seit dem 1. August befinden sich die 18-jährige Kim Liedtke und der 26-jährige Ali Emeröz in der Ausbildung bei Kultur123. Warum heutzutage eine Ausbildung? Kim Liedtke gibt zu: „Ich brauche kein Studium, um im Leben erfolgreich zu sein und mich selbst zu verwirklichen.“

Nach der 12. Klasse, die sie mit hervorragenden Noten abgeschlossen hatte, entschied sich Liedtke für ein Jahrespraktikum in der Abteilung Requisite des Mainzer Staatstheaters. Es zog sie jedoch mehr in die Planung und Organisation im Kulturbetrieb. So bewarb sie sich für die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau.

Den gebürtigen Frankfurter Ali Emeröz begeisterte das umfangreiche Kulturangebot in Rüsselsheim von Anfang an, ebenso wie das Arbeiten im Team: „Das hat mich sehr beeindruckt, dass Kultur123 Stadt Rüsselsheim über ein gut ausgebautes Netzwerk verfügt, das ein gutes Zusammenarbeiten und eine harmonische Atmosphäre ermöglicht.“ red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare