+
Der neue Weg mitten durch das Feldchen. Er kann von Kindern als sicherer Schulweg genutzt werden, ist allerdings nicht beleuchtet.

Weg am Feldchen

Hier können Kinder nun sicher zur Schule laufen

Wenn nach den Weihnachtsferien wieder die Schule beginnt, kommen Schüler aus den östlich gelegenen Wohngebieten der Gemeinde sicherer zur Schule. Nach langem Hickhack ist der Weg durch das Feldchen ausgebaut.

Der Schulweg wird sicherer. Die Kinder müssen auf ihrem Weg nicht mehr entlang der vielbefahrenen Waldstraße und Berzallee laufen. Sie können, wenn sie die Rüsselsheimer Straße überquert haben, auf den Marktplatz gehen, den Brunnen passieren, dann treffen sie nach dem Edeka-Markt auf den schmalen Pfad zwischen Reihenhäusern auf dem Feldchen.

Ein Streit um Zuständigkeiten hatte verhindert, dass auf dem drei Hektar großen Feldchen der Weg in Längsrichtung bereits vor zwei Jahren errichtet wurde. Rückwärtige Gartengrundstücke waren im Verhältnis zur Wegeparzelle zu hoch angeschüttet worden. Somit wurden Bauwerke wie Zäune und Mauern auf einer falschen Höhe errichtet. Diese Niveaudifferenzen mussten folglich ausgeglichen werden. Die Gemeinde hat sich mit dem Bauträger, der die angrenzenden Häuser errichtet hatte, geeinigt und den Ausbau mit einer „versickerungsfähigen Decke“ samt Drainagen angefordert. Niveauunterschiede im Gelände wurden ausgeglichen, eine Beleuchtung gibt es allerdings nicht. Etliche Monate vergingen bis der Feldchen-Pfad gebaut wurde. Immer wieder hatten sich Eltern darüber beschwert.

Die Kosten für den Wegeausbau sollen nach Rathausangaben 65 000 Euro betragen haben. Etwas mehr als die Hälfte habe die Gemeinde übernommen. rabe

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare