Info: Zahl der Glücksspielhallen geht etwas zurück

Die Zahl der Glücksspielhallen geht nach jüngsten Statistiken etwas zurück, bleibt aber immer noch auf hohem Niveau. Der Rückgang wird allgemein mit der verschärften Gesetzeslage erklärt, wobei sich das Geschäft mit den Automaten derzeit jedoch in die Gaststätten verlagert, sagen Experten. Denn dort gilt die Gaststättenverordnung und nicht das Glücksspielgesetz. Der Umsatz auf dem Glücksspielmarkt beträgt in Deutschland 45,2 Milliarden Euro (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, 2018). Jüngste Zahlen zählen 18 958 Spielgeräte in Hessen. Die Grafik oben zeigt aktuelle Zahlen aus dem Jahr 2018 über Konzessionen für Glücksspielhallen und über Automaten, inklusive in Gaststätten, im Kreis Groß-Gerau. Der Kasseninhalt in Spielhallen beschreibt den Betrag vor Steuern. Erhoben wurden die Daten vom Verein „Arbeitskreis gegen Spielsucht“

Die Zahl der Glücksspielhallen geht nach jüngsten Statistiken etwas zurück, bleibt aber immer noch auf hohem Niveau. Der Rückgang wird allgemein mit der verschärften Gesetzeslage erklärt, wobei sich das Geschäft mit den Automaten derzeit jedoch in die Gaststätten verlagert, sagen Experten. Denn dort gilt die Gaststättenverordnung und nicht das Glücksspielgesetz. Der Umsatz auf dem Glücksspielmarkt beträgt in Deutschland 45,2 Milliarden Euro (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, 2018). Jüngste Zahlen zählen 18 958 Spielgeräte in Hessen. Die Grafik oben zeigt aktuelle Zahlen aus dem Jahr 2018 über Konzessionen für Glücksspielhallen und über Automaten, inklusive in Gaststätten, im Kreis Groß-Gerau. Der Kasseninhalt in Spielhallen beschreibt den Betrag vor Steuern. Erhoben wurden die Daten vom Verein „Arbeitskreis gegen Spielsucht“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare