Jazz-Fabrik Akademie bildet Nachwuchsmusiker aus

Mit der neuen Jazz-Fabrik Akademie, gemeinsam entwickelt von Kultur123 Stadt Rüsselsheim und dem Rüsselsheimer Jazz-Musiker Stephan Völker, wurde der Jazz-Fabrik ein Ausbildungszweig hinzugefügt.

Mit der neuen Jazz-Fabrik Akademie, gemeinsam entwickelt von Kultur123 Stadt Rüsselsheim und dem Rüsselsheimer Jazz-Musiker Stephan Völker, wurde der Jazz-Fabrik ein Ausbildungszweig hinzugefügt. Hier wird alles zum Thema Nachwuchsförderung und Weiterbildung in Jazz- und Popularmusik mit einer Vielzahl von Angeboten gebündelt.

Die Jazz-Fabrik Akademie besteht derzeit aus folgenden Angeboten: „Schnupperkonzerte in der Jazz-Fabrik Akademie“ samt Stipendien, „Lernen in der Jazz-Fabrik Akademie“, „Workshops an der Jazz-Fabrik Akademie“, „IKS Big Band & IKS Swing Kids und IKS Junior Swing Kids in der Jazz-Fabrik Akademie“ und „Unterrichtskooperationen der Jazz-Fabrik Akademie“.

Ein weiteres Ziel der Marke Jazz-Fabrik Akademie ist es, bisher noch nicht erreichte Zielgruppen an Jazz heranzuführen wie beispielsweise mit „Schnupperkonzerten in der Jazz-Fabrik Akademie“ von dem Rüsselsheimer Jazz-Musiker Stephan Völker und Kultur123 Stadt Rüsselsheim. Um Musik, insbesondere Jazz- und Popularmusik, für junge Menschen noch erlebbarer zu machen, hat der Jazz-Musiker Stephan Völker im Auftrag von Kultur123 Stadt Rüsselsheim das Konzept „Schnupperkonzerte in der Jazz-Fabrik Akademie“ entwickelt. Mit einem Live-Konzert einer professionellen Band in der Mensa der Rüsselsheimer Alexander-von-Humboldt-Schule soll dort zum ersten Mal am Donnerstag, 5. November, 10.30 Uhr, mit einem auf die sechsten Klassen zugeschnittenen Konzertprogramm Spaß und Interesse an Musik, besonders an Jazz- und Popularmusik, geweckt werden. Neben Gesprächen und Erklärungen werden den circa 80 Schülern dabei verschiedene Musikinstrumente vorgestellt, die in den anschließenden Schnupperkursen, unter Anleitung der Profimusiker, ausprobiert werden können und die das Konzert somit pädagogisch abschließen.

Und wer Spaß daran gefunden hat, kann diese Kenntnisse an dem jeweiligen Wunschinstrument in der Jazz-Fabrik Akademie mit gezieltem Unterricht vertiefen. Zehn Schülern ermöglicht Kultur123 als Kennenlernangebot für drei Monate ein Stipendium, das heißt kostenfreien Unterricht, bei dem sie die Kenntnisse in ihrem gewählten Instrument intensivieren können. Neu für Rüsselsheim und von Bedeutung ist, dass auch die Musik und Instrumente anderer Kulturen einfließen sollen, so dass ein gegenseitiger Austausch und das Voneinanderlernen unterstützt werden. Diese Angebote orientieren sich an den Voraussetzungen und Bedürfnissen der jungen Menschen.

Die Schnupperkonzerte in der Jazz-Fabrik Akademie basieren auf bereits gemachten Erfahrungen von Stephan Völker an anderen Schulen, auch außerhalb Rüsselsheims. Aufbauend auf den Aktivitäten der Jazz-Fabrik und ihrer Netzwerkpartner soll mit diesem Projekt innerhalb der neuen Marke Jazz-Fabrik Akademie einmal mehr musikalisches Interesse direkt an den Schulen geweckt und gefördert werden. Als „Stadt des Jazz“ profitiert Rüsselsheim von diesem besonderen Ausbildungskonzept mit nachhaltiger Wirkung.

Im November startet der Unterricht der Musikschule Rüsselsheim in Jazz- und Popularmusik zunächst für die Fächer E-Bass, E-Gitarre, Jazz-Klavier, Posaune, Saxophon, Schlagzeug und Trompete. Wer schon immer mal in einer Band spielen wollte, kann einen der Bandworkshops für Jugendliche und Erwachsene mit instrumentalen Vorkenntnissen besuchen, die in Zukunft in Kooperation mit der Volkshochschule Rüsselsheim angeboten werden.

Auch Unterrichtskooperationen sind in der Jazz-Fabrik Akademie geplant. An der Immanuel-Kant-Schule (IKS) gibt es seit mehr als 15 Jahren Bläser- und Musikklassen im Wechsel. In ihnen soll Nachwuchs für die Bigbands der IKS und für die Orchesterkooperation der IKS, Max-Planck-, Musikschule und dem Neuen Gymnasium ausgebildet werden. Lehrkräfte der Musikschule erteilen in Zusammenarbeit mit den Musiklehrern der IKS Instrumentalunterricht.

Wer mehr über die Jazz-Fabrik Akademie erfahren möchte, kann sich im Internet unter informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare