Tischtennisspieler des SV Königstädten bei der Ehrung.
+
Tischtennisspieler des SV Königstädten bei der Ehrung.

Schüler-Sportlerehrung

Jede Menge Meister im Rathaus

Eine Menge strahlender Gesichter gab es am Freitagnachmittag im Rüsselsheimer Rathaussaal bei der Schüler-Sportlerehrung. Zahlreiche Vereine wurden ausgezeichnet.

Oberbürgermeister Patrick Burghardt ist stolz auf die Leistungen der jungen Sportler aus der Opel-Stadt. „Es ist toll, welche Leistungen Ihr im vergangenen Jahr gezeigt habt und mit denen Ihr nicht zuletzt auch unsere Stadt repräsentiert“, sagte er bei der Schüler-Sportlerehrung. Er betonte die Selbstverpflichtung der Stadt – trotz leerer Kassen – gegenüber dem Sport und berichtete von den derzeit laufenden Arbeiten in der Großsporthalle. Nach einer Begehung am Morgen sei er zuversichtlich, dass die Judoka am 7. Mai dort zum Wettkampf mit dem amtierenden Deutschen Meister München-Großhadern antreten können.

Auch auf das Rüsselsheimer Lachebad ging er ein. „Es wird ein sehr schönes Schwimmbad, kein Erlebnisbad aber ein sehr schönes Vereins- und Freizeitbad“, verkündete Burghardt. Er hob auch das große Engagement der Eltern für die jungen Rüsselsheimer Sportler hervor, ohne die die gezeigten Leistungen und die Teilnahmen an Wettbewerben nicht möglich gewesen wären. Anschließend übergab er das Mikrofon an Robert Neubauer vom Sportamt, der die Sportler und Mannschaften aufrief.

Neubauer betonte, dass man mindestens Hessenmeister geworden oder in die höchste hessische Spielklasse in seiner Sportart aufgestiegen sein muss, um im Rathaussaal geehrt zu werden. „Wir werden aber sehen, dass einige unserer Sportler mehr erreicht haben. Ihr habt hier alle besondere Leistungen erbracht“, so Neubauer.

Die Südwestdeutsche Meisterschaft der Mannschaften gewann die U18 des Judo-Club Rüsselsheim. Die U15 freute sich über die Hessenmeisterschaft. Max Trippel gewann dabei in der Altersklasse U15 die Hessenmeisterschaft und die Südwestdeutsche Meisterschaft in der Klasse bis 44 Kilogramm, Timo Fischer darf sich in der Klasse bis 55 Kilogramm ebenfalls als Hessischer Meister der U15 fühlen, während Clemens Römer in der Klasse bis 50 Kilo erfolgreich war. Bei der U18 gewann Nils Faßmann die Hessische und Südwestdeutsche Meisterschaft in der Klasse über 81 Kilo.

Auch die Leichtathletik Gemeinschaft Rüsselsheim war mit der Mannschaft und in Einzelwettbewerben erfolgreich. Dritter wurde die Mannschaft im 300-Meter-Hürdenlauf bei den Deutschen Meisterschaften, nachdem man die Hessische und Süddeutsche Meisterschaft für sich entscheiden konnte. Auch in der Halle war der Verein bei den Hessenmeisterschaften über 60 Meter Hürden erfolgreich. Entschuldigen musste sich Lars Becker, der bei den Deutschen Meisterschaften Dritter wurde und sich Hessenmeister und Südwestdeutscher Meister nennen darf. Er hatte aber einen guten Grund, denn er war zu dieser Zeit in Darmstadt und nahm an der Mathematikolympiade teil.

Felix Keitel, der im Motorsportclub Schatthausen antritt, siegte bei den Süddeutschen Mannschaftsmeisterschaften im Trialbike und belegte bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im MTB-Trial Rang 4, im Trialbike wurde er Fünfter.

Ausgezeichnet war das Jahr auch für den Rüsselsheimer Ruderklub. Im Feldhockey wurde die weibliche B1-Jugend Hessenmeister, in der Zwischenrunde zur Deutschen Meisterschaft reichte es für Rang 4. Die Mädchen A gewannen Hessenmeisterschaft und Süddeutsche Meisterschaft im Hallenhockey, bei den Deutschen Meisterschaften langte es zur Vizemeisterschaft. Und auch die Knaben A konnten den Gewinn der Hessenmeisterschaft feiern.

Im 1. Sodener Schwimm-Club 1927 waren Emily Hermann und Elisa Niendorf bei den Hessischen Meisterschaften siegreich in ihrer Altersklasse, ebenso Merit Hogen, Jolina Niendorf, Amy Sue Hermann und Amanda Schmidt.

Der Schüler-A-Mannschaft des SV Alemannia Königstädten gelang der Aufstieg in die Hessenliga im Tischtennis, die Rope Skipping Abteilung der TG 1862 Rüsselsheim wurde bei den Deutschen Meisterschaften Dritte. Im Triathlon/Duathlon siegten bei den Hessischen Mannschaftsmeisterschaften der Schüler B Jan Wolf, Luis Wolf und Fabian Burger für die TG, Hanna Hafenrichter, Lene Keßler, Mareike Burger, Amelie Mittnacht und Philippa Ogursky bei den Schülerinnen B. Die Schüler-A-Mannschaft der Duathleten um Mirka Keßler, Simon Terks und Luca Scherrer gewann ebenso die Hessenmeisterschaft. schü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare