Kleinkind stirbt bei tragischem Unfall

Am Abend des 1. Mai kam es in der Nähe eines Bischofsheimer Schrebergartens zu einem tragischen Unfall: Ein Kleinkind wurde vom Wagen eines 19-Jährigen überrollt.

Von CHRISTIAN PREUSSER

Bischofsheim. Es ist so tragisch, man kann es kaum in Worte fassen: Am Sonntagabend, gegen 19 Uhr, wurde ein fast zwei Jahre alter Junge bei den Bischofsheimer Schrebergärten von einem Auto erfasst und tödlich verletzt. Das Unglück ereignete sich zwischen Hessenring und der A 60.

Ein 19 Jahre alter Mann aus Bischofsheim hatte beim Rangieren seines Wagens das Kind nicht gesehen. Bei dem Fahrer handelt es sich um einen nahen Verwandten des Jungen.

Wie es zu diesem Unfall kam, das versucht die Polizei nun zu ermitteln. „Alkohol war nicht im Spiel“, sagt Polizeisprecher Bernd Hochstädter.

Die Situation sei nach dem Unfall etwas unübersichtlich gewesen: „Das Kind hat wohl vor dem Auto gestanden, als es zu dem Unglück kam. Die Familie hat den kleinen Jungen nach dem tragischen Unfall selbst ins Krankenhaus gebracht.“ Ob das Kind bereits an der Unfallstelle gestorben sei oder im Krankenhaus, das konnte der Sprecher nicht sagen.

Die Ermittlungen dauern noch an. Die Polizei hat einen Sachverständigen mit der Klärung der Unfallursache betraut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare