+
Ausstellung der Brickfans Rhein Main zum Hessentag 2017 im Rüsselsheimer Opel-Altwerk

Fans bauen berühmte Bauwerke aus Legosteinen nach

3,2 Millionen -Lego-Steine

  • schließen

Rüsselsheim. Mehr als 3,5 Millionen Legosteine stecken in der Ausstellung der Brick Fans Rhein Main.

Mehr als 3,5 Millionen Legosteine stecken in der Ausstellung der Brick Fans Rhein Main. Die haben für den Hessentag in Rüsselsheim Stein an Stein geschichtet und demonstrieren in den Ausstellungsräumen im Opel-Altwerk, was mit Lego alles möglich ist.

Neben einer Themenwelt beeindrucken vor allem die Nachbauten architektonischer Schmuckstücke die Besucher. Die Frankfurter Paulskirche steht gleich neben der Wiesbadener Marktkirche. An der hat Bauherr Michael Wörner etwa zehn Monate gearbeitet. 60 000 Steine sind zu dem Modell zusammengesetzt worden. Das amerikanische Capitol ist noch eine ganze Ecke größer – und entsprechend aufwendiger.

Der Legobauer Dominik Gerlach hat an diesem Modell rund sieben Jahre gearbeitet und etwa 1,2 Millionen Steine verbaut. Geschichtsträchtig ist das Modell der Zwillingstürme des 2001 zerstörten World Trade Centers aus New York, das mit seinen vier Metern Höhe bis unter die Decke der Ausstellungsräume reicht.

Einen Raum weiter steht die Legostadt des Rüsselsheimers Erek Weidner, der die Ausstellung zum Hessentag mit seinen Mitstreitern auf die Beine gestellt hat. „Snottlingen“ zeigt hier und da Anleihen seiner Heimatstadt Rüsselsheim, ist aber in der Gesamtheit ein Fantasieprodukt. Ebenso die mit dem Schriftzug „Hessentag 2017“ versehene Einschienenbahn, die über dem Modell ihre Runden dreht.

Die Ausstellung im Opel-Altwerk direkt am Rüsselsheimer Bahnhof ist noch bis zum Ende des Hessentags am 18. Juni täglich von 10 bis 19 Uhr zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare