Stefan Lankuttis und seine Frau Ilona zeigen bei einem Workshop, wie es geht und fegen elegant über das Parkett. FOTO: PRIVAT
+
Stefan Lankuttis und seine Frau Ilona zeigen bei einem Workshop, wie es geht und fegen elegant über das Parkett.

Vereine

Mit Eleganz und Taktgefühl übers Parkett

  • VonDr. Daniela Hamann
    schließen

Die noch junge Tanzabteilung der SKG Bauschheim startet nach der Corona-Pause neu.

Rüsselsheim -Die Tanzabteilung der Sport- und Kulturgemeinde (SKG) Bauschheim hat sich erst im Januar 2020 neu gegründet, nachdem sich der bis dahin unabhängige Verein Shakin' Tailfeathers der SKG angeschlossen hatte. Viele Pläne hätten die SKG-Tänzer gehabt und seien voller Elan gewesen, erzählt Abteilungsleiter Stefan Lankuttis rückblickend. Doch dann kam die Corona-Pandemie.

"Wir konnten noch nicht einmal unsere Kick-Off-Veranstaltung durchführen, mussten sie verschieben", berichtet Lankuttis. Im September 2020 konnte die Auftaktveranstaltung der Abteilung dann endlich stattfinden - wenn auch unter strengen Hygieneregeln. "In dieser Zeit haben wir auch einen Line-Dance-Kurs begonnen, den wir nach nur drei Wochen, aufgrund des nächsten Lockdowns wieder abbrechen mussten."

Tanzbegeisterte Männer gesucht

Damals hatte Lankuttis die Idee, das Tanzen in die digitale Welt zu verlegen: "Wir haben dann Zoom für unseren Tanzunterricht genutzt. Die Resonanz darauf war sehr gut. Dieses Angebot hat uns als Abteilung über Wasser gehalten." Durch den Online-Tanzkurs im Frühjahr dieses Jahres hat die Abteilung sogar ein neues Tanzpaar als Mitglieder gewinnen können.

Nun, da auch wieder Kurse in Präsenz erlaubt sind, will die Abteilung noch einmal ganz neu starten. Ein Anfang ist bereits gemacht. Seit Juni treffen sich die verschiedenen Gruppen wieder regelmäßig zum Training.

"Jeden Freitag ab 18.30 Uhr findet unser Tanzen für Singles statt. Eine Stunde danach, ab 19.30 Uhr, trainieren die Paare im Gesellschaftstanz, also Standard und Latein", schildert der Abteilungsleiter. Gerade für die letztere Gruppe sucht die Abteilung noch weitere Paare oder auch Einzeltänzer, die Spaß an der Bewegung zur Musik haben.

Lankuttis sagt: "Unser Aufruf gilt hier auch insbesondere tanzbegeisterten Single-Männern aller Altersgruppen. Denn oft haben wir Anfragen von Frauen, deren Männer oder Freunde keine Lust auf das Tanzen haben, die aber dennoch gerne bei uns mitmachen würden." Aktuell nähmen vier bis fünf Paare am Gesellschaftstanz-Kurs teil. Stefan Lankuttis wünscht sich auch, möglicherweise Wiedereinsteiger - also Menschen, die vor Corona regelmäßig getanzt haben, dann jedoch ausgebremst wurden - zu reaktivieren. "Wir wollen als Abteilung weiterwachsen. Beide Gruppen tanzen in der Sporthalle der Otto-Hahn-Schule unter 2 G-Regeln."

Jeder ist willkommen

Auch die Tanzgruppe "50plus" kommt wieder jeden Montag zwischen 10 und 11 Uhr in der evangelischen Wicherngemeinde zusammen. Auch hier seien weitere Tänzerinnen und Tänzer willkommen. "Wir haben zudem die Möglichkeit, auf Wunsch weitere Tanzgruppen, wie zum Beispiel zum West-Coast-Swing, ins Leben zu rufen. Gerne können uns Interessierte darauf ansprechen", so der Abteilungsleiter weiter.

Immer Sonntags treffen sich darüber hinaus die Round-Dance-Fans, einer US-amerikanischen Form des Standardtanzes, von 17 Uhr an zum Training. Für das Frühjahr 2022 hat die Tanzabteilung der SKG außerdem zwei Anfängerkurse in Standard und Latein sowie im Round Dance geplant.

Egal, wofür sich die Menschen interessieren, sie seien jederzeit herzlich willkommen. "Wir bitten nur darum, uns vorher telefonisch oder per E-Mail Bescheid zu sagen, damit wir besser planen können", sagt Lankuttis und fügt hinzu, dass das Tanzen eine gute Art der Bewegung für Jung und Alt sei, bei der man die Sorgen des Alltags eine zeitlang vergessen könne. Weitere Informationen zu den Kursen der SKG-Tanzabteilung und zu den Möglichkeiten der Anmeldung gibt es im Internet unter www.shakin-tail feathers.eu. Daniela Hamann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare