Hartes Programm: Der Frauenchor übt in Bad Soden-Salmünster bis zu neun Stunden am Tag. Zeit für ein Gruppenfoto bleibt aber natürlich trotzdem noch.
+
Hartes Programm: Der Frauenchor übt in Bad Soden-Salmünster bis zu neun Stunden am Tag. Zeit für ein Gruppenfoto bleibt aber natürlich trotzdem noch.

Frauenchor probt für großen Auftritt

Mittendrin statt nur dabei

Es sind zwar noch einige Wochen Zeit, aber auf sein großes Konzert am 25. Juni bereitet sich der Gesangverein Eintracht lieber so früh wie möglich vor.

Von RAINER BEUTEL

Die Sängerinnen vom Frauenchor „Mittendrin“ trafen sich jetzt zu einer ausgedehnten Chorprobe. Geübt wurde über etliche Stunde an einem Wochenende in einem Landhotel in Bad Soden-Salmünster.

Mit räumlicher Distanz zur Musikgemeinde, die jede Ablenkung von beruflichen oder familiären Pflichten verhinderte, probten die Sängerinnen in aller Ruhe Stücke ein, die beim Benefizkonzert am 25. Juni gesungen werden. Der Auftritt unter dem Motto „Beziehungskisten“ ist als Hilfe für den Kirchenbauverein der St. Jakobus-Gemeinde gedacht, der sich darum kümmert, dass die Sanierung des Gotteshauses bezahlt werden kann.

An dem Konzert wirken neben „Mittendrin“ die Eintracht-Chöre „Hertztöne“ und „Hörsturz“ sowie Ensembles des Gesangvereins Eintracht Mittelgründau und Quintessenz Kriftel mit, die gleichsam von Eintracht-Dirigent Alexander Grün geleitet werden

Bis zu neun Stunden am Tag haben die Sängerinnen mit Alexander Grün an den Stücken und ihrer Darbietung gefeilt. Auch neue Sängerinnen waren dabei. „Es braucht viel Leidenschaft für unser Hobby, um solch ein hartes Programm durchzuhalten und dabei noch Spaß zu haben“, berichtet Eintracht-Sprecherin Daniela Zülch von dem Unterfangen.

Doch Spaß und Leidenschaft am Singen seien der Kitt, der die Eintrachtler verbinde und zu Höchstleistungen ansporne. Zülch ist zuversichtlich, dass die Konzertbesucher von der Qualität der Stücke überzeugt sein werden.

Kurzfristig Entschlossene, die sich einem Chor gerne anschließen wollen, seien willkommen. Kontakt zur Eintracht können Interessenten beim Frühlingsfest des Gewerbevereins am 16. und 17. April rund ums Atrium knüpfen. Die Eintracht wird dort einen Stand haben und für sich und die anstehenden Konzerte werben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare