+
Aus dem GLS-Paketshop in der Virchowstraße 17 wird ab Februar eine Postfiliale. Foto: Sven Westbrock

Umzug

Neuer Post-Standort ist in der Virchowstraße in Rüsselsheim

  • schließen

Ende vergangenen Jahres hat eine Postfiliale ihre Pforten geschlossen. Jetzt gibt es einen Nachfolger. Sogar der Rathauschef zeigt sich deshalb erleichtert.

Oberbürgermeister Udo Bausch (parteilos) freut sich darüber, dass im Dicken Busch eine Nachfolge für die geschlossene Postfiliale in der Adolf-von-Menzel-Straße gefunden wurde. „Die Deutsche Post hat mir mitgeteilt, dass am 1. Februar an der Virchowstraße 17 eine neue Filiale eröffnet wird. Das sind gute Nachrichten für die Bürgerinnen und Bürger im Dicken Busch, die ihre Postgeschäfte nun weiterhin im Stadtteil erledigen können“, sagte Bausch.

GLS Paketdienst in der Virchowstraße entfällt

Wichtig sei, dass die Anwohner keine weiten Wege zurücklegen müssen, wenn sie Briefmarken kaufen oder ein Paket aufgeben möchten.

Die Postfiliale wird künftig im orientalischen Lebensmittelgeschäft von Samira Bouyardan untergebracht sein. Ihre bisherige Zusammenarbeit mit dem Paketdienst GLS habe sie gekündigt.

Ein Grund dafür sei gewesen, dass dieser in Zukunft sämtliche Pakete zu ihr in den Laden hätte bringen wollen, statt sie zu Empfängern zu liefern.

Der Kooperation mit der Post sieht Bouyardan hoffnungsvoll entgegen. Bei Bekannten, die eine Filiale im Berliner Viertel betrieben, laufe das Geschäft jedenfalls gut.

In der Adolf-Menzel-Straße lohnte sich das Postangebot nicht

Die ebenfalls in einem Lebensmittelgeschäft untergebrachte Filiale in der Adolf-Menzel-Straße, deren Nachfolge Bouyardan nun übernimmt, hatte Ende letzten Jahres allerdings geschlossen, weil sich das Geschäft dort nicht gelohnt habe. Monatliche Einnahmen von ungefähr 1000 Euro hätten Ausgaben von 1400 Euro gegenüber gestanden.

Ein Sprecher der Post verweist auf Nachfrage dieser Zeitung darauf, dass der Vorteil für Geschäftsleute, die das Geschäft mit Briefen und Paketen zusätzlich zu ihrem eigentlichen Angebot betreiben, vor allem im Anziehen von Kunden liege. Von mehr als 11 000 Filialen betreibe das Unternehmen lediglich zwei selbst. sw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare