Uwe Hochgeschurtz (links) mit Michael Lohscheller (rechts) und Xavier Chereau in der Opel-Zentrale. FOTO: opel
+
Uwe Hochgeschurtz (links) mit Michael Lohscheller (rechts) und Xavier Chereau in der Opel-Zentrale.

Michael Lohscheller geht

Überraschender Wechsel: Opel tauscht Chef aus

  • Olaf Kern
    VonOlaf Kern
    schließen

Überraschender Wechsel an der Spitze: Nachfolger für den bisherigen Opel-Chef Michael Lohscheller wird Uwe Hochgeschurtz.

Rüsselsheim – Beim Autobauer Opel wird der Chef ausgetauscht. Neuer Vorstandsvorsitzender der Stellantis-Tochter wird zum 1. September Uwe Hochgeschurtz, wie das Unternehmen am Dienstag (13.07.2021) mitteilte. Der bisherige Chef der Renault-Region Deutschland, Österreich und Schweiz folgt auf Michael Lohscheller, der das Unternehmen seit 2017 geführt hatte. Lohscheller habe sich entschieden, eine Aufgabe außerhalb des Stellantis-Konzerns anzunehmen, hieß es.

Hochgeschurtz übernimmt zu einem Zeitpunkt, an dem die deutsche Traditionsmarke die internationale Expansion - auch nach China - und mit großer Geschwindigkeit die Elektrifizierung vorantreibt. Wohin es Michael Lohscheller zieht, ist bislang nicht bekannt.

Neuer Chef für Opel: Uwe Hochgeschurtz tritt Top Executive-Team von Stellantis bei

Uwe Hochgeschurtz wird dem Top Executive-Team von Stellantis beitreten und direkt an Stellantis CEO Carlos Tavares berichten. Der gebürtige Kölner startete seine Karriere in der Automobilindustrie 1990 bei Ford, bevor er 2001 zu Volkswagen und 2004 zu Renault wechselte. Hochgeschurtz studierte Betriebswirtschaft in Deutschland (Wuppertal und Köln), Großbritannien (Birmingham) und Frankreich (Paris Dauphine).

Carlos Tavares: "Ich möchte Michael Lohscheller herzlich dafür danken, dass er zusammen mit den Opel-Mitarbeitern ein starkes, nachhaltiges Fundament für das Unternehmen geschaffen hat. Dieser beeindruckende Turnaround ebnet nun den Weg für eine weltweite Expansion der Marke. Ich bin überzeugt, dass Uwe Hochgeschurtz dank seiner mehr als 30-jährigen Erfahrung in der Automobilindustrie dieses neue Kapitel der Marke Opel erfolgreich gestalten wird. Ich wünsche Michael Lohscheller alles Gute für seinen nächsten Karriereschritt." (Olaf Kern)

Opel schlägt auch anderweitig neue Wege ein. Der Autobauer aus Rüsselsheim will mit einem Klassiker China erobern – allerdings auf eine sehr moderne Art.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare