1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Rüsselsheim

AUS DEM POLIZEIBERICHT

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Verdächtige flüchten mit dem Bus Rüsselsheim. Drei Tatverdächtige konnten am Mittwochmorgen, 30.

Verdächtige flüchten mit dem Bus

Rüsselsheim. Drei Tatverdächtige konnten am Mittwochmorgen, 30. Dezember, nach einem versuchten Einbruch festgenommen werden. Gegen 7 Uhr vernahm der Bewohner eines Einfamilienhauses in der Carlo-Mierendorff-Straße Geräusche aus dem Wohnzimmer und schaute nach dem Rechten. Hier überraschte er drei junge Männer, die sich an seiner Terrassentür zu schaffen machten und ins Haus einbrechen wollten. Das ertappte Trio ergriff umgehend die Flucht, der Zeuge alarmierte die Polizei. Sofort wurde eine Großfahndung nach den Fliehenden eingeleitet. Gegen 8 Uhr konnte eine Streife der Polizeistation Rüsselsheim drei Personen beim Besteigen eines Linienbusses beobachten, auf die die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf. Der Bus wurde daraufhin in der Friedrich-Ebert-Straße auf Höhe des Rugbyrings gestoppt, die drei 17- bis 18-jährigen Rüsselsheimer festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Ob sie für weitere, ähnliche Taten in jüngster Vergangenheit ebenfalls in Frage kommen, und ob sie einem Haftrichter vorgeführt werden, müssen die weiteren Ermittlungen des Kommissariats zeigen. red

Vandalen zerkratzen Lack

Rüsselsheim. Ein in der Schreberstraße geparktes Auto wurde im Laufe des Dienstags, 29. Dezember, von bislang noch unbekannten Vandalen ins Visier genommen. Der blaue VW Golf war zwischen 8 Uhr und circa 21.30 Uhr in einer Parkbucht auf Höhe eines dortigen Supermarktes abgestellt. Die Täter zerkratzten mit einem spitzen Gegenstand die Beifahrer- und Fahrerseite sowie die gesamte Motorhaube. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Ermittler der Polizei in Rüsselsheim haben Strafanzeige gegen Unbekannt erstattet. Hinweise von Zeugen des Tathergangs werden unter der Rufnummer (0 61 42) 69 60 entgegengenommen. red

Ein unachtsamer Moment reicht

Rüsselsheim. In einem unbeaufsichtigten Moment haben Diebe einer 76 Jahre alten Frau das Portemonnaie aus der Handtasche gestohlen. Die Treburerin war gegen 19.10 Uhr am Dienstagabend, 29. Dezember, in einem Supermarkt in der Alzeyer Straße und hatte ihre Tasche während des Einkaufs am Einkaufswagen hängen. Neben persönlichen Dokumenten befanden sich noch circa 70 Euro in der Geldbörse. Zeugen, denen im Geschäft verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0 61 42) 69 60 zu melden. In diesem Zusammenhang geben die Beamten folgenden Rat: Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere immer in verschiedenen verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder klemmen Sie sie sich diese unter den Arm. red

Roller geklaut

Rüsselsheim. Auf einen abgestellten Roller hatten es Diebe in der Zeit von Freitagnachmittag, 25. Dezember, bis Dienstagmittag, 29. Dezember, abgesehen. Das gelb-grüne Kleinkraftrad der Marke Qijang mit dem Versicherungskennzeichen 873-KOA war gegen 16 Uhr am ersten Weihnachtsfeiertag in einem Wendehammer im Masurenweg abgestellt worden. Gegen 11 Uhr am Dienstag bemerkten Zeugen, dass Unbekannte den mehrere Hundert Euro teuren Roller geklaut hatten. Zeugen, die sachdienliche Hinweise haben oder etwas zum Verbleib der Beute wissen, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0 61 42) 69 60 zu melden. red

Auch interessant

Kommentare