+
Blick auf Airport Garden: In dem kleineren Bestandsgebäude soll nach Umbauarbeiten ein Fünf-Sterne-Hotel entstehen.

Raunheimer Gewerbegebiete

Raunheim wird Hotelstandort

  • schließen

Gleich vier neue Hotels werden in den Raunheimer Gewerbegebieten gebaut. Damit will sich die Stadt in der Region als Hotelstandort etablieren. Dass angesichts der großen Dichte die Gäste wegbleiben, befürchtet niemand.

Allein drei Hotels sollen im Gewerbegebiet Airport Garden entstehen, die ersten Häuser könnten schon in den kommenden Monaten in die Höhe wachsen. Auch auf dem Stadttorgelände, auch Airgate One genannt, ist ein neuer Übernachtungsbetrieb geplant. Aber wer soll diese vielen Zimmer buchen? Gibt es wirklich so viele Menschen, die als Gäste nach Raunheim kommen wollen?

Die Stadtverwaltung hegt darüber keine Zweifel. „Wir haben uns im Vorfeld über die Strukturen der Branche schlau gemacht, und festgestellt, dass es eine riesige Nachfrage gibt“, sagt Bürgermeister Thomas Jühe (SPD). Natürlich wolle die Stadt keinen Kannibalismus produzieren, der zulasten der bestehenden Hotels am Ort geht, versichert Jühe. Das sei aber nicht zu befürchten, die Hotelbranche funktioniere nämlich anders. „Wenn sich viele Hotels an einem Standort ansiedeln, dann etabliert sich dieser als Hotelstandort – und damit kommen auch die Gäste“, sagt Jühe. Den Kannibalismus gebe es höchstens in der Region, aber nicht in Raunheim.

Die Reisebüros würden ihre Kunden normalerweise immer in den gleichen Städten unterbringen, wenn sie in ein bestimmtes Land oder in eine bestimmte Region reisen. Das hat der Bürgermeister bei seinen Reisen ins Ausland schon selbst festgestellt. Diese Praxis will sich die Stadt Raunheim zunutze machen. Aufgrund ihrer verkehrsgünstigen Lage in unmittelbarer Nähe zum Frankfurter Flughafen und mit dem Autobahnanschluss vor der Tür seien die Flächen hervorragend geeignet. Das Gewerbegebiet Airport Garden soll sich zudem als Messeplatz einen Namen machen und dadurch Übernachtungsgäste anziehen, und einige Hotels sollen für Tagungen genutzt werden können.

Die neu geplante Hotellandschaft in Raunheim ist vielschichtig, vom Drei-Sterne-Betrieb bis zur Fünf-Sterne-Luxus-Herberge ist die gesamte Breite abgedeckt. Das nördliche Bestandsgebäude auf dem Ihm-Gelände wird zu einem Spitzenklasse-Hotel umgebaut. Neben Tagungsräumen wird es hier zehn exklusive Suiten geben. „Zielgruppe sind hier hochrangige, internationale Entscheider“, sagt Jan Laubscheer, Fachbereichsleiter Bauen, Planen, Liegenschaften. Diese würden in der Regel mit dem Flugzeug anreisen – möglicherweise aus mehreren Ländern der Welt. Mit dem Luxushotel, für das es zurzeit noch keinen Namen gebe, hätten sie die Möglichkeit, noch eine Nacht dranzuhängen und das umfangreiche Angebot aus Gastronomie und Wellness zu nutzen.

Ebenfalls im Airport Garden, an der Unterführung gleich rechts, entsteht auf 5000Quadratmetern ein Be-Home-Hotel, das drei bis vier Sterne tragen wird. Auf 7000 Quadratmetern wird in der Nähe des NH-Hotels ein Holiday Inn Express gebaut, ein Drei-Sterne-Betrieb mit etwa 200 Betten. Das Grundstück sei bereits an die Terra Projektentwicklung verkauft, informiert Jan Laubscheer.

Ein Hotel der oberen Mittelklasse ist für das Stadttorgelände geplant. Hier entsteht auf 6000 Quadratmetern ein Rilano Resort mit drei bis vier Sternen, ungefähr 200 Betten und mehreren Konferenzräumen. Auf dem Mönchhofgelände – allerdings auf Kelsterbacher Gebiet – wird direkt am Main ein Comfort Inn Hotel mit mehr als 200 Betten und eigener Brauerei gebaut. Die Grundsteinlegung war bereits im Februar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare