Zu einem schweren Unfall kam es bei Rüsselsheim im Kreis Groß-Gerau. Mindestens drei Menschen wurden dabei schwer verletzt.
+
Zu einem schweren Unfall kam es bei Rüsselsheim im Kreis Groß-Gerau. Mindestens drei Menschen wurden dabei schwer verletzt.

Vollsperrung nach Unfall

Frontalunfall nach Überholmanöver: Mehrere Schwerverletzte auf L3040 bei Rüsselsheim

  • Isabel Wetzel
    vonIsabel Wetzel
    schließen
  • Tobias Möllers
    Tobias Möllers
    schließen

Auf der L3040 bei Rüsselsheim kracht es heftig. Bei dem Zusammenstoß auf der L3040 werden drei Menschen verletzt - zwei davon schwer.

Update von Freitag, 26.02.2021, 7.10 Uhr: Nach dem schweren Unfall auf der L3040 bei Rüsselsheim am Donnerstagnachmittag (25.02.2021) hat die Polizei weitere Informationen veröffentlicht. Der folgenschwere Zusammenstoß war demnach die Folge eines missglückten Überholmanövers. Ein 40 Jahre alter Fahrer aus Groß-Gerau fuhr auf der Landstraße von Bauschheim in Richtung Astheim, als er beim Überholen die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Er geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in den Wagen einer 63-jährigen Frau aus Wiesbaden.

Die 63-Jährige wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Die Fahrerin und der 40-jährige Mann wurden schwer verletzt, aber nicht lebensgefährlich, wie ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage mitteilte. Der 66 Jahre alte Beifahrer der Wiesbadenerin wurde leicht verletzt und ebenfalls im Krankenhaus behandelt. Ein Alkoholtest bei dem Autofahrer habe einen Wert von 0,5 Promille ergeben, sagte der Polizeisprecher.

Für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten musste die Landstraße L3040 bei Rüsselsheim für etwa dreieinhalb Stunden voll gesperrt werden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Totalschaden, den die Polizei zunächst auf rund 15.000 Euro schätzt.

Unfall bei Rüsselsheim: Drei Verletzte bei Frontalzusammenstoß auf der L3040

Erstmeldung von Donnerstag, 25.02.2021: Rüsselsheim – Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag (25.02.2021) auf der L3040 zwischen Trebur-Astheim und Rüsselsheim-Bauschheim. Dort kollidierte gegen 16:40 Uhr ein von Trebur-Astheim kommendes Fahrzeug im Kurvenbereich frontal mit einem weiteren Auto.

Durch den Aufprall bei Rüsselsheim wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt, das zeigen Bilder der Fotografen von 5vision.media. Eines der Autos schleuderte von der Straße und kam in einem angrenzenden Grünstreifen zum Stehen. In einem der Fahrzeuge wurde eine Person eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie nach Informationen der Fotografen aus dem Auto befreien. Insgesamt wurden bei dem Unfall nach Angaben der Polizei mindestens drei Personen schwerverletzt – der Rettungsdienst transportierte sie in umliegende Krankenhäuser.

Unfall zwischen Rüsselsheim und Trebur: Drei Menschen verletzt

Die L3040 bei Rüsselsheim musste für den Zeitpunkt der Rettungsarbeiten und der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Polizei forderte einen Gutachter zur Unfallstelle an, der nun die Ursache des Unfalls rekonstruieren soll.

Eine offizielle Bestätigung zur Zahl und dem Alter der verletzten Personen liegt bisher nicht vor. Unfallursache und Schadenshöhe sind ebenfalls noch unklar und werden durch die Polizei ermittelt. Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei an der Unfallstelle bei Rüsselsheim vor Ort. (Tobias Möllers)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion