+
Symbolbild: Bei einem Unfall Nahe Rüsselsheim sind fünf Menschen verletzt worden. 

Straße gesperrt

Verbotenes Überholmanöver: Fünf Menschen bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall in der Nähe von Rüsselsheim sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag fünf Menschen verletzt worden. 

Rüsselsheim - Bei einem Unfall auf der L3040 Richtung Nauheim sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag fünf Menschen verletzt worden. Die Straße musste für die Dauer der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. 

Eine 20 Jahre alte Frau aus Mainz fuhr mit ihren drei Mitfahrerinnen in Richtung Nauheim. Hinter ihnen fuhr ein 27 Jahre alter Nauheimer, dessen Auto mit fünf Personen voll besetzt war. 

Trotz durchgezogener Linie zum Überholmanöver angesetzt

Hinter der Kreuzung L3040/K159 wurde die 20-Jährige langsamer, was der 27-Jährige zum Anlass nahm trotz durchgezogener Linie zu einem Überholmanöver anzusetzen. Was er jedoch nicht wusste: die junge Frau wollte wenden. Die beiden Autos stießen zusammen, der Pkw des 27-Jährigen schleuderte gegen die Leitplanke. 

Alle fünf Insassen des Autos wurden verletzt in Krankenhäuser eingeliefert. An den Autos entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Die L3040 wurde für etwa 1,5 Stunden voll gesperrt. 

Spur in die entgegengesetzte Richtung genommen: Drei Menschen verletzt

Auch voll gesperrt werden musste die A3. Dort hatte sich ein Lkw-Fahrer den Tank seines Fahrzeugs aufgerissen, Treibstoff lief aus. 

In der Autobahnabfahrt der A648 kollidierten indes am Wochenende zwei Autos, weil eine 30 Jahre alte Frau die Spur in die entgegengesetzte Fahrtrichtung genommen hatte. Drei Menschen, darunter ein Kind, wurden verletzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare