+
Phönix (vorne links) weiß, wie man Apfelbäume richtig einpflanzt. Er wird dabei von seinen Mitschülern und Siegfried Ehlert vom Rotary Club unterstützt.

Aktion des Rotary Clubs

Rüsselsheimer Schüler beweisen grünen Daumen

Kinder der Garten AG der Schillerschule haben am Dienstagmittag zusammen mit Mitgliedern des Rotary Clubs zwei Apfelbäume gepflanzt. Dabei war vor allem Muskelkraft gefragt.

Phönix ist sieben Jahre alt. Gerade schleppt er den mittelgroßen Apfelbaum durch den Schulgarten der Schillerschule, als ob das nichts wäre. „Ich habe schon tausende Bäume gepflanzt“, sagt der Zweitklässler selbstbewusst. Seit der 1. Klasse sei er in der Garten AG der Grundschule.

„Wir kümmern uns einmal pro Woche um den Garten. Wir rechen Laub, pflanzen Samen in die Beete und schneiden die Bäume ab.“ Der Junge deutet auf einen etwa zwei Meter hohen Laubbaum in der einen Ecke des Gartens. „Schau mal, so einen großen Baum habe ich einmal ganz alleine abgeschnitten und dann auch noch auf die andere Seite des Gartens getragen“, erzählt Phönix stolz.

Auch zu Hause arbeite er gerne im Garten mit. Da sei die Pflanzaktion des Rotary Clubs am heutigen Tag gar kein Problem für ihn. Sagt’s und schnappt sich eine Schaufel, um das Loch für den ersten Apfelbaum – eine Rubinette – noch tiefer auszuheben. Unterstützt wird er dabei von seinen Klassenkameraden Wiktor, Devrim und Baran, sowie den Rotariern Siegfried Ehrler und Thomas Fritz.

Der Mediziner Thomas Fritz ist der Mentor der „Gesunde Kids“-Initiativen. Die Baumpflanzaktion ist Bestandteil dieser Aktion, die 2010 ins Leben gerufen wurde. „Mit unseren Aktionen wollen wir Kinder an das Thema Ernährung heranführen. Immer mehr Kinder leiden unter Übergewicht, weil sie zu viel Zucker und kurzkettige Kohlenhydrate zu sich nehmen“, erzählt Fritz. Das führe nicht nur in der Kindheit zu Problemen, sondern habe langfristige Folgen im Erwachsenenalter. „Wenn die Kinder Bäume pflanzen und sich um sie kümmern, werden sie das Obst später ernten und essen“, so der Mediziner. Im Frühjahr wollen die Rotarier im Schulgarten der Schillerschule noch weitere Obst- und Gemüsearten wie Kartoffeln, Gurken und Stachelbeeren pflanzen.

„In den vergangenen Jahren haben wir bereits mit zahlreichen Rüsselsheimer Schulen zusammengearbeitet. Von Rotary gab es beispielsweise in den vergangenen Jahren gesunde Frühstücke an der Eichgrundschule, an der Georg-Büchner-Schule und in der Grundschule Innenstadt“, informiert der Facharzt für Urologie.

Phönix hat sich derweil den zweiten Apfelbaum – eine Goldpamäne – geholt. Fachmännisch vermisst er das ausgehobene Loch mit den Augen. „Das ist noch nicht tief genug, das sind keine 90 Zentimeter“, meint er und stößt den Spaten tiefer in den Boden. Zu seinen Klassenkameraden sagt er: „Da haben wir noch eine Weile zu tun.“

Informationen zur Aktion des Rüsselsheimer Rotary Clubs gibt es im Internet unter der Adresse .

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare