+
Auch Feuerwehrleute machen das Sportabzeichen.

Mangel an Nachwuchs beklagt

So schnell wie die Feuerwehr: 167 Teilnehmer meistern das Sportabzeichen

Der Sportabzeichenstützpunkt Rüsselsheim hat die Sportabzeichen für 2018 verliehen. Manfred Liedtke beklagt den Mangel an Nachwuchs.

In der Tanzsporthalle der TG Rüsselsheim sind am Sonntagmorgen die Tische mit Süßigkeiten dekoriert. Viele sind gekommen, um sich den Lohn für ihre sportlichen Leistungen abzuholen, die ihnen im vergangenen Jahr gelungen sind. Es geht um das Abzeichen für sportliche Leistungen, das der Deutsche Olympische Sportbund verleiht.

Vier Kategorien

167 Personen haben 2018 erfolgreich die erforderlichen sportlichen Aufgaben gemeistert, darunter 46 Jugendliche und 121 Erwachsene im Alter zwischen sechs und 88 Jahren. Zum ersten Mal dabei waren 24 Jugendliche und 21 erwachsene Teilnehmer.

Vier Kategorien für motorische Grundfähigkeiten wie Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination gilt es zu absolvieren. Dies kann in Disziplinen aus der Leichtathletik, dem Turnen, Schwimmen und Radfahren geschehen.

Disziplinen aussuchen

Jeder ab sechs Jahren kann mitmachen und sich die Disziplinen selbst aussuchen. Die Mitgliedschaft in einem Verein ist dabei keine Voraussetzung. Für Kinder und Jugendliche muss jedoch ein Schwimmnachweis vorgelegt werden.

Die Zahl der Teilnehmer sei um rund 20 niedriger als im Vorjahr, sagt Liedtke und begründet das mit dem heißen Sommer, bei dessen Temperaturen der Sport im Freien deutlich erschwert wurde. Für Liedtke ist das Sportabzeichen eine Art sportlicher TÜV für jedermann, bei der die Fitness eine Rolle spielt. Kummer bereitet ihm als Mitglied des Sportabzeichenstützpunkts Rüsselsheim, dass nur so wenige Bürger mitmachen. Wenn man davon ausgehe, dass Rüsselsheim etwa 60 000 Einwohner habe, dann seien es gerade einmal 0,25 Prozent, die das Sportabzeichen machen, rechnet er vor. Auch mit dem Nachwuchs sehe es schlecht aus. Seit Jahren schreibe er Vereine an, bekomme aber keinerlei Resonanz.

Abnahmetermine für einzelne Sportarten für 2019 stehen schon fest

Die Abnahmetermine für die einzelnen Sportarten stehen bereits für 2019 fest. Informationen können bei Manfred Liedtke telefonisch unter (0 61 42) 6 57 18 oder per E-Mail an manfredliedtke@aol.com eingeholt werden.

Auch Feuerwehrleute machen das Sportabzeichen, bestätigt Günther Hansel von der Rüsselsheimer Wehr, der am Sonntag mit Kollegen vorbeischaute, um seine Urkunde abzuholen. Gemeinsam gehen sie zu den Abnahmen in den einzelnen Disziplinen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare