1. Startseite
  2. Region
  3. Kreis Groß-Gerau
  4. Rüsselsheim

SPD-Politiker legen Mandate nieder

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die SPD-Stadtverordneten Susanne Gieltowski und Gerhard Kustusch haben während der jüngsten Fraktionssitzung der Sozialdemokraten angekündigt, dass sie ihre Mandate niederlegen werden.

Die SPD-Stadtverordneten Susanne Gieltowski und Gerhard Kustusch haben während der jüngsten Fraktionssitzung der Sozialdemokraten angekündigt, dass sie ihre Mandate niederlegen werden. Gieltowski und Kustusch hatten bereits vorher die Partei- und Fraktionsvorsitzende über ihre wohlüberlegte und länger geplante Entscheidung informiert.

Nach vielen Jahren des ehrenamtlichen Engagements als SPD-Stadtverordnete wollen die beiden Kommunalpolitiker mehr Zeit für das Private und ihre Familien haben. Aus persönlichen Gründen hätten sie sich für den Termin vor der Sommerpause entschieden, so Gieltowski und Kustusch.

Der Rüsselsheimer SPD-Fraktionschef Jens Grode bedankte sich bei Susanne Gieltowski und Gerhard Kustusch für ihre langjährige Arbeit als Stadtverordnete in der SPD-Fraktion. Die Entscheidung wurde von den Sozialdemokraten sowohl mit Wehmut, aber auch Verständnis aufgenommen.

„Die SPD-Fraktion verliert zwei kompetente und sehr engagierte Kommunalpolitiker, die in den vergangenen Jahrzehnten die Stadt Rüsselsheim maßgeblich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit geprägt haben“, sagte Jens Grode. Mit den möglichen Nachrückern sei bereits ein erster Kontakt aufgenommen worden.

(fnp)

Auch interessant

Kommentare