Mai-Programm im Kulturzentrum

Superhelden, Hardrock, Country-Konzert

Ein Erfahrungsbericht von der griechischen Insel Kos, ein Rockabilly-Country-Festival, eine Traffic-Jam-Party und das zweite Konzert vom Pendragon – im Wonnemonat Mai trumpft das Kulturzentrum „Das Rind“ in Rüsselsheim so richtig auf.

 Mit einem Jazzcafé zum morgigen 1. Mai startet am kommenden Sonntag das Monatsprogramm im Kulturzentrum „Das Rind“. Das Fabian Dudek Trio wird seinem Publikum dabei die beiden Kräfte präsentieren, die seit jeher am Jazz zerren: Da ist auf der einen Seite die Macht des Geistes, die sich in ausgefuchsten Kompositionen niederschlägt, auf der anderen die ungestüme, wild forschende und nimmersatte Gewalt der Improvisation, die sich über das Regelwerk des notierten Werkes hinwegsetzen möchte. In der Musik des Fabian Dudek Trios manifestiert sich dieses prinzipielle Ringen um die gestalterische Oberhand – ein spannungsreiches Konzert, das um 20 Uhr bei freiem Eintritt im Jazzcafé beginnt.

Eine wahrlich übernatürliche Party ist angesagt, wenn am Samstag, 6. Mai, die Mitarbeitercrew zur „Superheldenparty“ ins Rind einlädt. Was durchaus wörtlich gemeint ist, schließlich kann hier mit Batman, Superman und Catwoman getanzt, mit Hulk, Deadpool, Flash oder der heimlichen Heldin Prinzessin Lillifee getrunken werden. Und wer möchte, kann sich mal wieder in sein Superheldenkostüm werfen, um als Captain America, Wonderwoman oder Aquaman die Welt zu retten – dazu gibt’s heldenhaften Sound von den DJ’s, und die ersten hundert Gäste bekommen einen Suerheldentrank serviert.

Kleines Jubiläum auf der Bühne

Ein kleines Jubiläum steht am Sonntag, 7. Mai, beim Country- und Rockabilly-Konzert auf dem Programm, schließlich geht das Mini-Festival bereits zum fünften Mal über die Rind-Bühne. Mit von der Partie sind Hank Cash, The Slapbacks und The Sunny Bottom Boys, die allesamt das Lasso neu auswerfen und alles einfangen, was das Herz der Country-Fans höher schlagen lässt: urwüchsigen Country-Sound und treibenden Rockabilly.

Bereits zum zweiten Mail steht am Freitag, 13. Mai, ein Konzert der Prog-Band Pendragon auf dem Programm, das an diesem Abend ganz im Zeichen 20-jährigen Bestehens ihres Albums „The Masquerade Overture“ stehen wird. Derzeit spielen die Musiker einige wenige Konzerte in handverlesenen Locations, auf denen das komplette Album aufgeführt wird. Mit dabei sind Nick Barrett (Gesang, Gitarre), Peter Gee (Bass) und Clive Nolan (Keyboards, Gesang), unterstützt werden sie von Craig Blundell (Drums), der nach der Tour mit Steve Wilson wieder zu seiner Stammband zurückgekehrt ist.

Ein ernstes Thema wird am Donnerstag, 19. Mai, im Rind diskutiert, wenn Marc van der Meer bei seinem Vortrag die Frage “#eyeopenerkos – Was passiert an der Europäischen Außengrenze“ stellt. Der Rodgauer war zwischen Weihnachten und Neujahr mit der holländischen Organisation „Stichting Bootvluchteling“ für zwei Wochen als freiwilliger Helfer auf der griechischen Insel Kos und kommt nun als Augenzeuge ins Rind, um über seine Erlebnisse mit Flüchtlingen zu berichten, Fragen zu beantworten und zu diskutieren.

Der Abend richtet sich an Schüler, Teenager, Erwachsene und auch Skeptiker – der Eintritt ist frei, „Stichting Bootvluchteling“ freut sich über Spenden.

Warm Up fürs Traffic-Jam-Festival

Der Freitag, 20. Mai, steht mit der die „Traffic Jam Warm Up-Party“ im Zeichen der härteren Gangart, denn auch in diesem Jahr lässt das Rind-Team es schon vor dem Festival gewaltig krachen und verspricht einen Abend mit mehreren Live-Acts und Verlosungen – eben: eine Mega-Party. Mit von der Partie sind The Tex Avery Syndrome, World Of Tomorrow und Forgotten Chapter – allesamt Bands, die in der Region mittlerweile gut bekannt sind. Dem schließt sich dann am Donnerstag, 26. Mai, die „Hope Reborn Tour“ an, ein Metal- und Hardrock-Konzert, auf dem es so bekannte Bands wie Born As Lions, Bury My Regrets, Breathe Atlantis und Blessed With Rage krachen lassen werden.

Wer sich das Mai-Programm im Rind nicht entgehen lassen möchte, findet alle weiteren Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen und auch die Vorverkaufsstellen für die Tickets im Internet unter . ms

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare