Ein American Bulldog Rüde
+
Rocky ist seit Dienstagabend verschwunden.

Einbruch in Tierheim

Rüsselsheim: „Listenhund“ Rocky aus Tierheim gestohlen - Verdacht fällt auf Halter

Was ist da passiert? Jemand ist ins Rüsselsheimer Tierheim eingedrungen und hat einen Hund mitgenommen. Ein Verdacht kommt auf: Möglicherweise war es der Halter.

Rüsselsheim -Bei einem Einbruch im Rüsselsheimer Tierheim ist in der Nacht zu Mittwoch der American Bulldog Rüde Rocky gestohlen worden. Das sechs Jahre alte Tier war erst am Sonntag von der Polizei ins Tierheim gebracht worden. "Diese Hunderasse gehört zu den Listenhunden, um diese zu halten, ist sowohl ein einwandfreies Führungszeugnis des Halters als auch ein Wesenstest für den Hund vorgeschrieben", sagt Tierheimleiterin Claudia Kemmler. Beides sei im Falle von Rocky nicht vorhanden gewesen, daher habe die Polizei den Hund ins Tierheim gebracht.

Hund aus Tierheim gestohlen: Listenhunde sind schwer zu vermitteln

Möglicherweise handelt es sich bei dem Einbrecher um den Halter des Hundes. Durch seine Tat habe er sich jedoch jede Chance, den Hund zu behalten, zunichte gemacht, sagt Kemmler. Die Prüfung zur Haltung sei zudem noch nicht abgeschlossen gewesen.

Dies sei schade, da das Tierheim nicht daran interessiert sei, Hunde zu behalten. "Wir wollen ja entweder die Hunde ihren Eigentümern zurückgeben oder für sie ein neues Zuhause finden", sagt Kemmler. Doch gerade für Listenhunde sei eine Neuvermittlung sehr schwierig. Daher arbeite das Tierheim normalerweise stark daran, es möglich zu machen, dass der Hund zu seinem Eigentümer zurückkehren kann. Rocky sei jedoch ein "sehr lieber Kerl"; der Wesenstest für den Hund scheint also kein Problem zu sein.

Hund aus Tierheim gestohlen: Umstände sind noch unklar

Die genauen Umstände der Tat sind laut einer Polizeisprecherin noch zu klären. "Wir können bestätigen, dass der Hund gestohlen wurde. Die Ermittlungen dazu sind eingeleitet." Sachdienliche Hinweise an die zuständige Rüsselsheimer Ermittlungsgruppe unter (0 61 42) 69 60 sind erwünscht. Von Alexander Seipp

In Hessen verschwinden immer wieder Katzen, Hunde und andere Haustiere. Jetzt veröffentlicht das LKA erschreckende Zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare