Gastronomie in Rüsselsheim

Trattoria Da Peppino bereits kurz nach Eröffnung von Fachmagazin ausgezeichnet

  • schließen

Die Trattoria Da Peppino hat im August eröffnet. Jetzt sind Experten auf das Essen aufmerksam geworden. Wir haben dort einmal vorbeigeschaut.

Wer den Italiener in der Eisenstraße zum ersten Mal seit der Neueröffnung im August betritt, fragt sich vielleicht, ob er hier richtig ist. Wo einst Bilder von berühmten Sängern die pinken Wände zierten, dominiert nun ein in Schwarz und Weiß gehaltener Gastraum. Mit der Einrichtung haben auch die Eigentümer gewechselt. Giuseppe und Christine Amitrano haben die Räume von Orazio di Camillo übernommen. Seit Jahrzehnten arbeitet das Paar aus Hochheim in der Gastronomie, bisher aber als Angestellte. Als sie erfuhren, dass der Vorbesitzer verkaufen will, sahen sie ihre Chance auf einen eigenen Laden. „Sonst läufst du immer nur für andere“, schildert Christine Amitrano die Beweggründe.

In der Küche hinter dem Herd steht Vincenzo Amitrano, der Bruder des Chefs. Gerade kümmert er sich um einen großen Topf Bolognese. Damit nichts anbrennt, wird die Sauce wieder und wieder kräftig umgerührt. Dem Koch zufolge gehört in eine gute Bolognese etwas mehr Rind- als Schweinefleisch und, ganz wichtig, Petersilie.

Bei den Speisen setzen die Restaurantbetreiber nicht auf ausgefallene Gerichte, sondern auf regionale Rezepte aus Italien. Denn dafür stehe eine typische Trattoria. Wichtig sei es, hochwertige Zutaten zu benutzen. So verwende man als Käse für die Pizza beispielsweise ausschließlich Büffelmozarella. Und für Fleischgerichte wie Saltimbocca oder Scaloppina sei Kalbsfleisch unverzichtbar. Überhaupt kämen Fleischgerichte bei der Kundschaft besonders gut an. Mittags hoffen Amitranos zwar noch auf mehr Gäste, Abends ließen sich davon jedoch bereits viele im Restaurant blicken.

Dies könnte auch damit zusammenhängen, dass die Trattoria Da Peppino zwei Monate nach der Eröffnung bereits ausgezeichnet wurde. Das Fachmagazin „Rhein-Main Geht Aus“ kürte die Trattoria in der diesjährigen Ausgabe zur drittbesten kulinarischen Adresse in Rüsselsheim, hinter dem erstplatzierten Restaurant „Mitch“ und dem Bistro „Wellenlänge“ auf Rang zwei. Gelobt wird im Heft die „bodenständige italienische Küche im unaufgeregtem Ambiente“. Die Trattoria Da Peppino sei die große Überraschung des Testlaufs gewesen, ergänzt Jan Paul Stich, leitender Redakteur des Fachmagazins. „Die haben vor kurzem eröffnet und haben uns mit exzellentem Handwerk überzeugt“, lobt er.

Von der Auszeichnung erfahren hat das Ehepaar Amitrano durch einen Gast. Die beiden freuen sich darüber zwar, fühlen sich aber auch ein bisschen unter Druck gesetzt. Die Gäste erwarteten jetzt hoffentlich nicht zu viel. Schließlich handele es sich um eine ganz bodenständige Küche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare