Zwei Rüsselsheimer Schulen ausgezeichnet

Rüsselsheim. Zehn südhessische Schulen sind mit dem Gütesiegel für erfolgreiche Konzepte zum Übergang von Schule zum Beruf ausgezeichnet worden.

Rüsselsheim. Zehn südhessische Schulen sind mit dem Gütesiegel für erfolgreiche Konzepte zum Übergang von Schule zum Beruf ausgezeichnet worden. Darunter sind auch zwei Rüsselsheimer Schulen: die Alexander-von-Humboldt-Schule (Integrierte Gesamtschule) und die Gustav-Heinemann-Schule (Gymnasiale Oberstufe). Kultusminister Alexander Lorz (CDU) überreichte ihnen im Haus der Wirtschaft in Frankfurt das „Gütesiegel Berufs- und Studienorientierung Hessen“. Lorz hob die wachsende Bedeutung von Berufs- und Studienorientierung an den Schulen hervor.

„Dieses Siegel für herausragende Berufsorientierungsangebote ist eine große Erfolgsgeschichte“, sagte Wolf Matthias Mang, Präsident der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände. „In nur fünf Jahren von null auf insgesamt 182 zertifizierte Schulen – also rund ein Viertel aller weiterführenden Schulen in Hessen – ist ein sehr beeindruckendes Ergebnis.“ red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare