Blauchlicht
+
Im Kreis Groß-Gerau wurden bei einem Unfall drei Menschen verletzt. (Symbolfoto)

Kreis Groß-Gerau

Schwerer Unfall auf Landstraße: Drei Menschen verletzt – Polizei nennt erste Details

Drei Verletzte und zwei demolierte Autos: Im Kreis Groß-Gerau hat sich ein Unfall ereignet. Die Polizei hat einen ersten Verdacht, wie es dazu kommen konnte.

Geinsheim/Trebur – Am Freitagabend (12.11.2021) ist es auf einer Landstraße im Kreis Groß-Gerau zu einem schweren Unfall gekommen. Die örtliche Polizei berichtet, dass zwei Autos gegen 19.45 Uhr zwischen Geinsheim und Trebur zusammenstießen.

Zuvor war ein 55-jähriger Autofahrer mit seinem Wagen in den Gegenverkehr geraten. Laut Angaben der Polizei wollte er aus einem Feldweg abbiegen. Dabei kam es zum frontalen Zusammenstoß.

Kreis Groß-Gerau: Schwerer Unfall am Freitagabend

Insgesamt wurden drei Beteiligte verletzt, darunter ein 51-Jähriger und eine 47-Jährige im entgegenkommenden Auto. Eine der Personen wurde schwer, zwei lediglich leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Landestraße 3012 zwischen Geinsheim und Trebur wurde rund zwei Stunden gesperrt. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, wie es im Polizeibericht heißt.

Erste Ermittlungen der Polizei ergaben laut einer Mitteilung, dass der 55-jährige Abbiegende möglicherweise Alkohol getrunken hatte. Sein Führerschein wurde zunächst beschlagnahmt und er musste einen Bluttest im Krankenhaus absolvieren.

Die Beamten bitten Zeugen, die den Unfall im Kreis Groß-Gerau beobachtet haben, sich zu melden. Die Polizei ist telefonisch unter der Nummer 06152/1750 erreichbar. (tu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion