Befund: negativ. Bürgermeister Jochen Engel ist der Erste, der sich im Haus der Vereine auf Corona testen lässt. Foto: Keim
+
Befund: negativ. Bürgermeister Jochen Engel ist der Erste, der sich im Haus der Vereine auf Corona testen lässt.

Corona

Neue Teststation im Haus der Vereine

Treburer Einrichtung hat an fünf Tagen in der Woche geöffnet

Im Haus der Vereine in der Kerngemeinde Trebur hat das Rüsselsheimer Unternehmen Vita1 Medical eine Corona-Schnellteststation eröffnet. An fünf Tagen in der Woche können Bürger kostenlos feststellen lassen, ob sie sich vielleicht mit dem Coronavirus infiziert haben. An zwei Tagen in der Woche sind jetzt Schnelltests im Bürgerhaus von Astheim möglich, wo Vita1 Medical ebenfalls eine Station eröffnet hat.

Es war Bürgermeister Jochen Engel (Freie Wähler), der sich vor der offiziellen Eröffnung von Mitarbeiter Rahman Paylan testen ließ. Geduldig ertrug der Bürgermeister die mittlerweile bekannte Prozedur, die ihm schließlich signalisierte: negativ! "Tests sind wichtig, um Infektionsketten zu ermitteln und zu unterbrechen", begrüßte der Bürgermeister das neue Angebot. Dieses Angebot soll - ebenfalls freiwillig - auch zu den politischen Sitzungen zur Verfügung stehen, die abends vor Ort im Bürgerhaus Astheim über die Bühne gehen müssen.

Lolli-Tests für Kinder

"Wir bieten neben dem Rachenabstrich auch Tests in Form eines Abstrichs des vorderen Nasenbereichs sowie Spucktests an", erläuterte der eigens für die Tests geschulte Paylan. Besonders für Kinder gut geeignet seien die sogenannten Lolli-Tests, über die der Gaumenbereich im Mund abgestrichen wird.

Wer ein Smartphone besitzt, kann gleich nach dem Abstrich wieder gehen, denn er bekommt das Ergebnis digital übermittelt. "Man kann auch auf das Ergebnis warten und es sich ausdrucken lassen", so Rahman Paylan. Ein negatives Testergebnis hat 24 Stunden lang bundesweit Gültigkeit. Bei Schülern beträgt die Gültigkeit 72 Stunden. Ein positives Ergebnis hätte für den Betroffenen die mittlerweile bekannten Konsequenzen einer Quarantäne und würde sofort an das zuständige Gesundheitsamt gemeldet.

Das Testzentrum im Haus der Vereine hat montags, dienstags, donnerstags, freitags und samstags von 8 bis 18 Uhr geöffnet, im Bürgerhaus von Astheim mittwochs und sonntags, ebenfalls von 8 bis 18 Uhr. Vorbeikommen kann man mit und ohne vorherige Anmeldung. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.corona-stc.de, wo sämtliche Testzentren des Rüsselsheimer Unternehmens in der Region aufgelistet sind.

Was Bürgermeister Engel ebenfalls begrüßt: Ab 30. April steht eine mobile Teststation des DRK von 14 bis 17 Uhr vor dem Edeka Markt in Geinsheim zur Verfügung. Ebenfalls in Geinsheim bietet das DRK ab dem 7. Mai freitags von 14 bis 17 Uhr in den Räumen der Firma Linner, Untergasse 70, Corona-Tests an. Ralph Keim

So funktionierts:

Corona-Tests werden auf Basis einer Speichelprobe aus dem Mund-Nasen-Rachenraum durchgeführt. Sie weisen den Auslöser der Infektionskrankheit Covid-19 nach: das Virus SARS-CoV-2. Antigen-Schnelltests erbringen den Nachweis direkt über die in der Virushülle von SARS-CoV-2 eingelagerten Proteine (Eiweiße), schreibt das Unternehmen Vita1 Medical. Anders als bei der PCR-Nachweismethode müsse das Testmaterial nicht zeit- und arbeitsintensiv in einem Labor aufbereitet werden. Die Testergebnisse von Covid-19 Antigen Schnelltests liegen im Durchschnitt bereits nach 15 Minuten vor. Ortsunabhängig anwendbar, kommen Antigen Schnelltests überall dort zum Einsatz, wo eine erste schnelle Entscheidung darüber zu treffen ist, ob eine Person wahrscheinlich mit Corona infiziert ist . red

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare