Die Vorderseite eines Mercedes-Vito Polizeiautos (Symbolbild)
+
In Trebur kam es zu einem Polizeieinsatz. Zwei Handgranaten wurden gefunden. (Symbolbild)

Polizeieinsatz

Spaziergänger mit gefährlichem Fund im Wald: Polizei rückt an

  • Svenja Wallocha
    VonSvenja Wallocha
    schließen

Ein Spaziergänger alarmiert nach einem Fund zweier faustgroßer Gegenstände die Polizei. Die Polizei wendet sich mit einem dringenden Appell an die Öffentlichkeit.

Trebur - Zwei gefundene Handgranaten haben am Wochenende für einige Aufregung in Trebur im Kreis Groß-Gerau gesorgt. Es kam zu einem Polizeieinsatz.

Gefunden wurden die Handgranaten am Sonntagvormittag (26.09.2021). Ein Zeuge alarmierte die Polizei und teilte mit, dass er in einem Waldgebiet in Trebur in der Nähe des Geflügelzuchtvereins „zwei runde, faustgroße Gegenstände aufgefunden hatte“, so die Beamten. Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamtes wurden daraufhin hinzugezogen. Sie stellten schnell fest, dass es sich bei dem Fund um zwei scharfe Handgranaten handelte.

Trebur (Groß-Gerau): Scharfe Handgranaten in Wald gefunden – Polizei warnt

Bei dem Vorfall in Trebur ging jedoch am Ende alles gut. Wie die Polizei mitteilte, wurden die zwei Handgranaten sicher entsorgt. Ob die beiden Sprengkörper noch aus dem Zweiten Weltkrieg stammen, teilte die Polizei am Montag in Darmstadt zunächst nicht mit. 

In dem Zusammenhang weisen die Beamten eindringlich daraufhin, bei einem Fund von Munition, Granaten oder anderen Kampfmitteln, diese nicht in die Hand oder mit nach Hause zu nehmen. „Lassen Sie die Gegenstände an Ort und Stelle! Bedenken Sie, dass Sie bei der kleinsten Bewegung den Zündmechanismus in Kraft setzen können“, warnt die Polizei. (svw)

Immer mal wieder werden Handgranaten in der Region gefunden, so auch in Frankfurt. Dort stieß ein Anwohner bei Gartenarbeiten auf eine Handgranate. Sie musste noch vor Ort gesprengt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion