Unfall Kreis Groß-Gerau Rüsselsheim Trebur
+
Ein Opel-Fahrer ist am Montagabend im Kreis Groß-Gerau frontal in einen LKW gefahren. Die L3021 musste voll gesperrt werden.

Opelfahrer beteiligt

Frontalcrash mit LKW - Landstraße voll gesperrt

  • Marcel Richters
    vonMarcel Richters
    schließen

Ein Mann ist am Montagabend im Kreis Groß-Gerau mit seinem Opel Corsa frontal gegen einen LKW gekracht. Die L3021 musste voll gesperrt werden.

  • Ein schwerer Unfall hat sich am Montagabend auf der L3021 ereignet.
  • Zwischen Rüsselsheim und Trebur stieß ein Opel frontal mit einem LKW zusammen.
  • Die L3021 musste infolge des Unfall vollständig gesperrt werden.

Trebur – Ein schwerer Unfall hat sich am Montagabend (19.10.2020) gegen 21.55 Uhr auf der L3021 zwischen Trebur und Rüsselsheim ereignet. Ein 57-jähriger Opel-Fahrer wurde verletzt.

Opel-Fahrer gerät auf L3021 in den Gegenverkehr

Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall in der Nähe des Astheimer Kreuzes. Demnach war ein 57-Jähriger in seinem Opel Corsa auf der L3021 von Rüsselsheim in Richtung Trebur unterwegs, ein Sattelzug mit einem 30-Jährigen am Steuer kam ihm entgegen. Nach aktuellem Kenntnisstand verließ der Opel-Fahrer in einer Linkskurve seine Spur und geriet in den Gegenverkehr. Dadurch stieß er mit dem LKW des 30-Jährigen zusammen und kam quer auf der Fahrbahn zum Stehen.

LKW-Fahrer stand nach Unfall im Kreis Groß-Gerau unter Schock

Beide Fahrzeuge wurden infolge des Unfalls so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Der LKW-Fahrer erlitt einen Schock, der Fahrer des Opel Corsa wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Sachschaden infolge des Unfalls beläuft sich nach ersten Berechnungen auf rund 26.000 Euro.

L3021 nach Unfall für eine Stunde gesperrt - Polizei sucht Zeugen

Die L3021 musste nach dem Unfall für Aufräum- und Ermittlungsarbeiten für rund eine Stunde zwischen Rüsselsheim und Trebur vollständig gesperrt werden. Da der 57-jährige Opel-Fahrer unter starkem Alkoholeinfluss stand, wurde bei ihm Blut abgenommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zum genauen Hergang des Unfalls geben können. Wer Angaben machen kann, wird gebeten, sich mit der Polizeistation in Groß-Gerau in Verbindung zu setzen. Diese ist erreichbar unter der Telefonnummer 06152/1750.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion