Ein Aufsteller weist auf eine Polizeikontrolle hin.
+
Als Polizisten in Rüsselsheim einen jungen Autofahrer kontrollieren wollen, gibt der plötzlich Gas und beginnt eine gefährliche Jagd. (Symbolbild)

Wegen Kontrolle

Wilde Verfolgungsjagd: Raser flieht vor der Polizei ‒ Hubschrauber im Einsatz

  • Isabel Wetzel
    VonIsabel Wetzel
    schließen

Aus Angst vor einer Polizeikontrolle gibt ein Autofahrer in Rüsselsheim plötzlich Vollgas. Er überfährt rote Ampeln und verfehlt einen Radfahrer nur um Haaresbreite. 

Rüsselsheim ‒ Nach einer gefährlichen Verfolgungsjagd von Rüsselsheim nach Bischofsheim im Kreis Groß-Gerau hat die Polizei am Silvesterabend (31.12.2021) einen 19 Jahre alten Autofahrer verhaftet. Gegen 20.20 Uhr wollten die Beamten den jungen Mann in der Alzeyer Straße in Rüsselsheim kontrollieren, als der plötzlich Gas gab und versuchte, vor der Polizei zu flüchten. Der Fahrer raste dabei mit deutlich mehr als 100 Kilometern pro Stunde durch die Rüsselsheimer Innenstadt, wie die Polizei am Montag (03.01.2021) berichtete.

Bei der wilden Verfolgungsjagd überfuhr der Raser den Angaben zufolge mehrere rote Ampeln, geriet immer wieder auf die Gegenfahrbahn und zwang dabei entgegenkommende Autos zum Ausweichen. Nur um Haaresbreite verfehlte er bei seinen riskanten Fahrmanövern einen Fahrradfahrer, der bei Grün eine Straße überquerte.

Verfolgungsjagd in Rüsselsheim: 19-Jähriger Fahrer flüchtet zu Fuß weiter

Nach etwa zehn Minuten endete die lebensgefährliche Fahrt des Rasers in Bischofsheim. Das Auto kam im Bereich Dörrwiese/An der Kreuzlache von der Fahrbahn ab und landete in einem Feld. Während der Fahrer des Wagens ausstieg und zu Fuß weiter flüchtete, blieben zwei Frauen, die offenbar mitgefahren waren, an der Unfallstelle.

Die Polizisten leiteten rund um Rüsselsheim sofort eine großflächige Fahndung ein, bei der sie auch einen Polizeihubschrauber einsetzten. Die Ermittler fanden den Flüchtigen und nahmen ihn vorläufig fest. Sie beschlagnahmten zudem das Auto des 19-Jährigen und leiteten Ermittlungen gegen ihn ein. Nach aktuellem Ermittlungsstand hat der junge Fahrer keinen Führerschein. Er muss sich in einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Bei einem schweren Unfall in Rüsselsheim wurden jüngst sieben Menschen verletzt, darunter ein dreijähriges Kind. (iwe)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion